Uetze
Sonnabend, 18.06.2022 - 00:52 Uhr

Zahlreiche Ehrungen und Ernennungen bei der Ortsfeuerwehr Hänigsen

Die Geehrten und Beförderten der Ortsfeuerwehr Hänigsen mit ihrem Ortsbrandmeister Klas Stutzke (links).Aufn.: Michael Baumgart

HäNIGSEN

Am gestrigen Freitag, 17. Juni 2022, konnte Hänigsens Ortsbrandmeister Klaus Stutzke nach 2019 wieder zu einer Präsenzveranstaltung einladen.  Die Räumlichkeit des Lindencasino Tomczak reichte gerade aus, um den anwesenden Einsatzkräften, Alterskameraden und Gästen sowie dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehren Burgdorf und Hänigsen Platz zu bieten. 

 

Nach Begrüßung der Mitglieder, der anwesenden Ortsbrandmeister der Feuerwehren Altmerdingsen und Obershagen, des Ortsbürgermeisters Norbert Vanin sowie des noch amtierenden Gemeindebrandmeisters, aber bereits dieses Jahr zum stellvertretenden Abschnittleiters gewählten Tobias Jacob, konnte Klaus Stutzke die Beschlussfähigkeit der Versammlung feststellen. 

 

Nach Ehrung verstorbener Kameraden, berichtete der Ortsbrandmeister über die Jahre 2020 und 2021. Er konnte verweisen auf 3450 geleistete Dienst- und Einsatzstunden, 34 Einsätze in 2020 und 39 Einsätze in 2021. 

 

Besondere Hinweise Wert waren die erstmalige Teilnahme an einem Einsatz des ABC-Zugs Region Hannover Ost im Umgang mit radioaktivem Material, einschließlich mulmigem Bauchgefühl, sowie einem Gefahrguteinsatz auf der Autobahn A7 mit Geleitschutz für den verunfallten Lkw, aber auch erfreulich das Erreichen von mittlerweile gut 100 Fördermitgliedern. 

 

Trotz Coronarestriktionen konnte in beiden Jahren die Verfügungs- und Leistungsfähigkeit der Hänigser Feuerwehr sichergestellt sowie elf Lehrgänge erfolgreich abgeschlossen werden. 

 

Eine Besonderheit beinhaltete der Kassenbericht von Florian Beneke, im Jahr 2020 tauchte geheimnisvoll ein Sparbuch zu Gunsten der Hänigser Feuerwehr auf, aus dem sich der Kassenbestand deutlich verbessern ließ. Kein Grund übermütig zu werden, schränkte später Klaus Stutzke dazu ein. 

 

Von den sieben zu wählenden beziehungsweise in ihrem Amt zu bestätigenden Gruppenführern wurden sechs einstimmig wiedergewählt. Gruppenführer Nr. 7 stellte sein Amt nicht mehr zur Verfügung, sondern verabschiedete sich mit seiner Gruppe, das jüngste Mitglied ist bereits 64 Jahre alt, geschlossen in die Altersabteilung. 

 

Nach zwei ausgefallenen Versammlungsjahren standen reichliche Ernennungen an. So konnten Robin Schmidt und Julian Sacher zu Feuerwehrmännern ernannt werden, nachdem die beiden vorab ihren Eid abgelegt hatten. 

 

Ernannt wurden jeweils zum 1. Hauptfeuerwehrmann Jan Marz und Heinrich Bühring jun., zum Hauptfeuerwehrmann Florian Beneke, zum Oberfeuerwehrmann Jan Ole Mundt und zum Löschmeister Alexander Heiduck. 

 

Fünf Mitglieder konnten geehrt werden für 25 Jahre und sechs für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Hänigsen. Ihnen wurde das Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes Niedersachsen verliehen.

 

Eine ganz besondere Ehrung konnte Willi Meyer entgegennehmen für 70 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr. Er erhielt das Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes.

 

Über die Leistungen des Orts- wie auch des Gemeinderats für die Hänigser Feuerwehr konnte Ortbürgermeister Norbert Vanin mit seinem Grußwort berichten. 

 

Noch in Personalunion berichtete Tobias Jacob eben als noch amtierender Gemeindebrandmeister sowie als seit 2022 designierter stellvertretender Abschnittsleiter über die Jahre 2020 und 2021 mit Aussicht auf das laufende Jahr. 

 

Den offiziellen Teil der vom Musikzug begleiteten Versammlung konnte Klaus Stutzke um etwa 21:30 beenden beziehungsweise das übliche gemeinsame Abendessen einleiten.

  82 Kb
  108 Kb
  102 Kb
  81 Kb
  92 Kb
  122 Kb
  95 Kb
  72 Kb
  90 Kb
  91 Kb
  108 Kb
  84 Kb
  85 Kb
  75 Kb
  112 Kb
  75 Kb