VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Sehnde
Montag, 08.11.2021 - 10:21 Uhr

Rassekaninchenzuchtverein F120 Sehnde kürt die Zuchtgemeinschaft Rühmann erneut zum Vereinsmeister

Angelika und Frank Rühmann mit ihren Farbenzwergen, die erneut Vereinsmeister geworden sind.Aufn.:

SEHNDE

Am vergangenen Wochenende veranstaltete der Rassekaninchenzuchtverein F120 Sehnde seine Vereinsmeisterschaft. Unter normalen Bedingungen fand diese in den Jahren vor Corona als öffentliche Schau, bei der sich die ausgestellten Tiere mit den Bewertungen von den Besuchern angeschaut werden konnten, statt. Da solch eine Schau mit viel Organisation verbunden ist und man sich nicht sicher war, wie und ob man Auflagen der Pandemie bestmöglich umsetzen könnte, entschied sich der F120 die Vereinsmeisterschaft erstmalig als Tischbewertung durchzuführen.

 

Die Züchterinnen und Züchter haben also ihre besten Kaninchen aus dem Zuchtjahr 2021 herausgeputzt und diese am Sonnabendmorgen den bestellten Preisrichtern Falko Werner und Uwe Schaper auf den Tisch gesetzt. Diese haben dann 56 Kaninchen nach dem jeweiligen Rassestandard bewertet. "Es gibt verschiedene Positionen, die zu jeder Rasse genau festgeschrieben sind und beurteilt werden. Neben den ziemlich offensichtlichen Faktoren wie Gewicht oder Ohrlänge, bewertet der Preisrichter auch die Form von Körper, Kopf und Ohren, das Fell und die Farbe", erklärt der 1. Vorsitzende Frank Rühmann die Bewertung.

 

Besonders erfreulich sei die gute Qualität der vorgestellten Tiere, so Rühmann weiter. Insgesamt konnten die Preisrichter neun Mal das Prädikat "vorzüglich" herausgeben, also ein "V-Tier" küren. Diese Tiere seien mit 97,0 Punkten oder höher bewertet worden. Burkhard Grünzel hatte bei seinen Rassen Japaner und Schwarzgrannen jeweils eine Häsin als V-Tier. Dagmar Stöter konnte mit ihren Farbenzwergen Weißgrannen Havanna drei V-Tiere stellen und die Zuchtgemeinschaft von Angelika und Frank Rühmann mit Farbenzwergen Havanna ebenfalls drei Tiere. Letztere wurden dann mit 388,0 Punkten auch zum Vereinsmeister gekürt. Sie konnten sich mit ihrer Zuchtgruppe, bestehend aus vier Tieren - der Vater und drei Nachzuchten von ihm - gegen die punktgleiche Gruppe von Dagmar Stöter, die damit Vizemeisterin geworden ist, durchsetzen. Frank und Angelika Rühmann haben damit ihren Vereinsmeistertitel erfolgreich verteidigt.