VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Tipps & Infos
Montag, 20.09.2021 - 10:45 Uhr

Das sollte man wissen, wenn man sich eine Luxusuhr von Rado zulegen möchte

Aufn.:

REGION

Luxusuhren von Rado stehen für revolutionäre Materialien und ein außergewöhnliches Design. Die Zeitmesser aus Lengnau im Kanton Bern sind besonders robust, was ihnen einen exzellenten Ruf einbrachte.

 

Armbanduhren von Rado stehen für die Verwendung revolutionärer Materialien 

Im Jahre 1917 wurde die Uhrenmanufaktur Schlup & Co gegründet, die seitdem Uhren herstellte. 20 Jahre später wurde die "Rado-Watch" als Brand für Armbanduhren vorgestellt.

 

Ab 1958 stellte die Uhrenmanufaktur alle Uhren unter dem Namen „Rado“ her. Vier Jahre später entwickelten die Uhrmacher die erste kratzfeste Uhr der Welt, die „DiaStar“.

 

Die Kompetenz, revolutionäre Materialien zu entwickeln und diese zur Herstellung formschöner Luxusuhren zu verwenden, ist ein Markenzeichen von Rado. Die Modelle Opens external link in new windowgehören zu den langlebigsten und schönsten Armbanduhren der Welt.

 

Dazu beigetragen hat die langjährige firmeneigene Materialforschung, die Uhren nicht nur widerstandsfähiger, sondern auch leichter machte. Wer eine Armbanduhr von Rado trägt, spürt sie kaum am Handgelenk, sie sieht aber trotzdem verdammt gut aus.

 

Luxusuhren von Rado: Innovatives Design ist eine Selbstverständlichkeit

Zum innovativen Design und den revolutionäre Materialien der Luxusuhren von Rado gehört eine seit fast drei Jahrzehnten verwendete Hightech-Keramik. Die glatte Oberfläche verfügt über einen sehr charakteristischen metallischen Glanz, ist aber viel leichter als Edelstahl. Dadurch sind die Zeitmesser für Menschen mit einer empfindlichen Haut besonders gut tragbar.

 

In einem patentierten Verfahren kann dieser Werkstoff sogar noch weiter veredelt werden. In einem Ofen wird er dazu auf 20.000 Grad erhitzt. Im Prozess verwandelt sich der einst weiße Rohstoff dann in ein einzigartiges Material mit metallischem Glanz.

 

Die entstandene Plasma-Hightech-Keramik ist nicht nur ein sehr robuster Werkstoff mit hervorragendem Tragekomfort. Eine „HyperChrome“ oder „DiaMaster“ aus diesem Material wird Opens external link in new windowauf Meetings meist zum Hingucker.

 

Das Material kann ohne Funken leuchten, glänzt ohne Licht und strahlt von innen. Verwendung findet es in ikonischen Modellen, die mit ihrem warmen Leuchten ein besonderes Detail des Outfits darstellen.

 

Außerdem verfügt Plasma-Hightech-Keramik über die wichtige Eigenschaft, für die Luxusuhren von Rado bekannt und beliebt sind: Sie ist extrem widerstandsfähig und kratzfest.

 

Der größte Traum der Entwickler war, ein Material zu entwickeln, das so hart wie natürliche Diamanten ist. Durch die Nutzung von Nanotechnologie konnten sie ihn umsetzen. Rado V10K erreicht einen Härtegrad von zehn Vickers.

 

Weitere innovative Materialien sind:

  • Ceramos
  • Hartmetall
  • Diamanten

 

Besonders schicke Designs und überaus zuverlässige Uhrwerke

Wer sich eine Luxusuhr von Rado zulegen möchte, sollte beachten, dass sie nicht nur für revolutionäre Materialien steht. Ein wichtiges Markenzeichen sind schließlich auch die ausgezeichneten Designs, das dem Unternehmen, das zur Swatch Gruppe gehört, zahlreiche Preise einbrachte.

 

Eines der innovativen Designs ist die neue „True Thinline Les CouleursTM Le Corbusier“, die es in neun leuchtenden Farben gibt. Namhafte Künstler und Designer stehen immer wieder Pate für Luxusuhren von Rado. Zu ihnen gehören Andy Warhol, Konstantin Grcic Opens external link in new windowoder Jasper Morrisson.

 

Unter den zahlreichen Modellen, welche unter der Marke erschienen, befinden sich einige außergewöhnliche Designs. Ein Beispiel ist die „Rado Cenx“, deren Form an eine Spirale angelehnt ist.

 

Das Design der Luxusuhren von Rado wird auch von Experten beachtet. Zu den prämierten Designs gehören die „Rado Ceramica R5.5“, die „True Thinline“ und die „Hyperchrome“. Insgesamt produziert das Unternehmen aktuell neun verschiedene Kollektionen für Damen und Herren.

 

Bezüglich der Uhrwerke verlässt sich der Hersteller auf Top-Qualität aus der Schweiz. Die Automatik-Kaliber stellt die Opens external link in new windowrenommierte Schmiede ETA zur Verfügung. Alternativ gibt es auch Modelle mit einem Quarz-Uhrwerk.

 

Fazit

Wer eine robuste Uhr mit besonders schickem, außergewöhnlichem Design sucht, kommt an einer Luxusuhr von Rado nicht vorbei. Die luxuriösen Armbanduhren überzeugen ebenso durch ein geringes Gewicht und revolutionären Materialien, die auch Menschen mit empfindlicher Haut einen hohen Tragekomfort bieten.