VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Lehrte
Montag, 22.03.2021 - 17:11 Uhr

SPD Lehrte für Aufwertung der Feuerwehr in den Ortsteilen

"Ehrenamtliches Engagement für den Brandschutz verdient höchste Anerkennung und Unterstützung"

LEHRTE

Jahr für Jahr werden die Lehrter Ortsfeuerwehren zu zahlreichen Einsätzen gerufen. Ihre Einsatzfähigkeit hängt wesentlich von der Mindeststärke an Mitgliedern ab, die in Niedersachsen in drei verschiedenen Kategorien festgeschrieben ist. Am 24. März stimmt nun der Rat der Stadt Lehrte mit einer Satzungsänderung über die Einstufung der Ortsfeuerwehren ab.

 

Die Lehrter Sozialdemokraten begrüßen die Heraufstufung der Wehren in Arpke, Sievershausen und Hämelerwald in eine höhere Gliederungsstufe. "Die derzeit festgeschriebene Mindestpersonalstärke dieser drei Wehren spiegelt nicht die gestiegenen Einsatz-Anforderungen wider", so die Lehrter SPD.

 

"Die Einstufung unserer Ortsfeuerwehren muss ihrem tatsächlichen Einsatzspektrum entsprechen. Zum Glück erfüllen sie schon jetzt die Anforderungen der höheren Gliederungsstufen. Die Rahmenbedingungen in puncto Ausrüstung und Ausbildung müssen stimmen. Ein erster Schritt war der Beschluss über die Sanierung aller Feuerwehrhäuser in den Ortsteilen in den kommenden fünf Jahren. Eine Höherstufung schreibt die angemessene Mindestpersonalstärke und die notwendige Ausrüstung fest. Zur Sicherung der Einsatzfähigkeit ist das nur folgerichtig", begründet SPD-Ortsvereinsvorsitzender Dr. Bodo Wiechmann die angestrebte Satzungsänderung.

 

Nach seiner Auffassung ist mit diesem Schritt auch eine höhere Wertschätzung der Aktiven verbunden. "Das große ehrenamtliche Engagement der vielen Hundert Aktiven in den Lehrter Ortsfeuerwehren ist von unschätzbarem Wert für unser Gemeinwesen. Ihr Einsatz verdient höchste Anerkennung und Unterstützung. Mit der neuen Einstufung werden den Kameradinnen und Kameraden umfangreichere Ausbildungsangebote eröffnet und sie haben die Chance, in höhere Dienstgrade aufzusteigen", erklärt der Lehrter SPD-Vorsitzende.

 

Nach der Satzungsänderung sollen die Ortsfeuerwehren Lehrte und Hämelerwald als Schwerpunktfeuerwehren, die Ortsfeuerwehren Ahlten, Arpke, Immensen und Sievershausen als Stützpunktfeuerwehren und die Ortsfeuerwehren Aligse, Kolshorn, Röddensen und Steinwedel als Grundausstattungsfeuerwehren geführt werden.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!