VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgdorf
Sonntag, 14.03.2021 - 15:08 Uhr

Feuerwehr rettet bewusstlosen Senior bei Feuer in einem Seniorenpflegeheim

Die Burgdorfer Feuerwehr war am heutigen Sonntag in einem Seniorenpflegeheim in der Dierener Straße im Einsatz.Aufn.: Feuerwehr Burgdorf

BURGDORF

Am heutigen Sonntag, 14. März 2021, um 8:25 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Burgdorf zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Seniorenpflegeheim in der Dierener Straße gerufen.

 

Mit drei Fahrzeugen rückten die Brandbekämpfer zur Einsatzstelle aus. Vor Ort bestätigte sich der Feueralarm für die ehrenamtlichen Feuerwehrkräfte. Die vorgehenden Brandbekämpfer fanden ein stark verrauchtes Zimmer vor, in dem sich zudem ein bewusstloser Senior befand.

 

Die Feuerwehrkräfte zogen den Mann aus dem Zimmer. Während der Rettungsaktion erlangte er das Bewusstsein wieder und konnte dann selbstständig unter Hilfe der Feuerwehrkräfte das Gebäude verlassen. Er wurde zunächst von einem Notarzt und einer Rettungswagenbesatzung noch vor Ort medizinisch versorgt und kam anschließend mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus.

 

Das Brandgut wurde anschließend aus dem Zimmer gebracht und mit einer Kübelspritze abgelöscht.

 

In dem Zimmer war es aus bislang unbekannter Ursache zu einem Feuer gekommen, so dass Kunststoffteile anfingen zu brennen. Diese sorgten für die Rauchentwicklung und hatten die Brandmeldeanlage ausgelöst.

 

Nachdem der Raum mit einer Wärmebildkamera kontrolliert worden war, machten die Feuerwehrkräfte dann das Zimmer wie auch das Treppenhaus mit zwei Druckbelüftern rauchfrei. Nach rund einer Stunde war der Einsatz für die ehrenamtlichen Feuerwehrkräfte beendet.

 

Im Einsatz waren die Freiwillige Feuerwehr Burgdorf mit neun Einsatzkräften und drei Fahrzeugen, der Rettungsdienst, ein Notarzt sowie die Polizei.

 

Für die Ortsfeuerwehr Burgdorf war es der zweite Einsatz in dieser Woche. Bereits am Donnerstag, 11. März, um 16:31 Uhr wurden die ehrenamtlichen Feuerwehrkräfte zu einem umgestürzten Baum in die Körnerstraße gerufen. Dort war durch eine Sturmböe eine etwa 15 Meter große Linde auf ein Auto gestürzt. Die Feuerwehrkräfte zerlegten den Baum mit einer zwei Kettensägen sowie einer Handbügelsäge und räumten den Baum vom Auto. Nach rund einer Stunde war der Einsatz für die Feuerwehrkräfte beendet.