VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Isernhagen
Dienstag, 20.10.2020 - 14:13 Uhr

Dach- und Fassadenbegrünungen: Gut für die Artenvielfalt und das Kleinklima

ISERNHAGEN

Begrünte Dächer und Fassaden sind gut für Mensch und Umwelt. Sie tragen dazu bei, die Artenvielfalt zu erhalten, das Kleinklima zu verbessern und Regenwasser zu speichern. Dach- und Fassadenbegrünungen bieten vielfältige ökologische Vorteile. Pflanzen und Tiere finden neue Lebensräume und tragen so zur Biotopbereicherung bei. Gründächer und -fassaden filtern Schadstoffe aus der Luft und sorgen durch die Verdunstung des gespeicherten Wassers für Kühlung und Luftbefeuchtung.

 

Eine Mitbürgerin aus Isernhagen, die schon seit über 20 Jahren Efeu an ihrem Haus wachsen lässt, erzählt: "Die Begrünung bietet ideale Brutplätze für viele Vogelarten und wird den ganzen Sommer über von Wildbienen, Honigbienen, Wespen und vielen Schmetterlingen besucht. Neben dem Artenschutz bietet eine Begrünung aber auch einen Schutz gegen die Sommerhitze und die Kälte im Winter."

 

Die Region Hannover hat dazu ein Förderprogramm als Unterstützung für private Haushalte ins Leben gerufen. Für das Jahr 2020 stehen dafür insgesamt 200.000 Euro zur Verfügung. Professionell durchgeführte Dachbegrünungen werden mit bis zu 10.000 Euro gefördert.

 

Das Förderprogramm für die Regionskommunen orientiert sich an den Fördergrundsätzen für Begrünungen an und auf Häusern in der Stadt Hannover. Der Satz bei einfachen Fassadenbegrünungen in Eigenleistung in Hannover und den Umlandkommunen liegt bei 50 Prozent. Sofern eine Förderung, erfolgt, kann eine vorherige fachliche Beratung (Nachweis durch Rechnung) zusätzlich mit 100% der Kosten, maximal 100 Euro, gefördert werden. Eine Doppelförderung aus beiden kommunalen Fördertöpfen ist allerdings ausgeschlossen.

 

Fördergelder können für die Begrünung von Neubaudächern sowie die Nachrüstung vorhandener Dächer mit extensiver oder intensiver Begrünung auf privaten und öffentlichen Grundstücken im Gebiet der Region Hannover beantragt werden. Alle Bepflanzungen sind auf Dauer anzulegen und im Sinne der Nachhaltigkeit mindestens fünf Jahre zu erhalten. Gefördert werden nur freiwillige Maßnahmen.

 

Anträge auf Förderung sind vor Beginn der Maßnahme formlos bei der Region Hannover, Fachbereich Umwelt, Höltystraße 17, 30171 Hannover, einzureichen.

 

Fragen können beim Fachbereich Umwelt der Region Hannover unter Telefon 0511/61622641 oder Email: naturschutz@region-hannover.de oder bei der Gemeinde Isernhagen, Telefon 0511/6153 4672 oder per Mail an Opens window for sending emaildirk.schneemann(at)isernhagen.de, gestellt werden.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!