VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Lehrte
Mittwoch, 16.09.2020 - 22:28 Uhr

SPD Lehrte-Kernstadt fordert einen Wertstoffhof für Lehrte

Aufn.:

LEHRTE

Die SPD-Abteilung Lehrte-Kernstadt greift die anhaltende Diskussion über die Müllproblematik in Lehrte auf, die sich insbesondere an dem Zustand der Wertstoffinsel am Westring entzündet hat. Über einen Antrag der Ratsfraktion wollen die Sozialdemokraten die Stadtverwaltung auffordern, gemeinsam mit dem Entsorger aha in der Kernstadt einen Standort für die Einrichtung eines Wertstoffhofs zu suchen.

 

Bereits in der Vergangenheit habe SPD-Ratsfrau Helga Laube-Hoffmann in den Ratsgremien immer wieder auf das Ärgernis mit dem Müll hingewiesen. Inzwischen verfügt sie über eine große Sammlung an Bildern von Sofas über Kühlschränke bis hin zu Duschkabinen, die ihr Lehrterinnen und Lehrter zugesandt haben. Oft tagelang liege der illegal entsorgte Müll an den Straßen, im Stadtpark oder auf den Wertstoffinseln. "Das ist eine Riesensauerei und nicht zu entschuldigen", findet Laube-Hoffmann. "Gleichzeitig fehlen aber Entsorgungsmöglichkeiten. Schließlich ist Lehrte die größte Kommune im Osten der Region Hannover. Da fehlt einfach ein wohnortnaher Wertstoffhof", betont sie.

 

Insbesondere durch den Online-Handel sei die Menge an Kartonagen, Styropor und Plastik stark gestiegen. Durch einen neuen Wertstoffhof in der Kernstadt erwarten die Sozialdemokraten, dass weniger Müll im öffentlichen Raum und an den Wertstoffinseln abgeladen wird. Ekkehard Bock-Wegener, Vorsitzender der SPD Lehrte-Kernstadt: "Uns ist klar, dass sich diese Forderung nicht kurzfristig realisieren lässt. Zunächst muss ein geeigneter Standort gefunden werden. Außerdem entstehen zusätzliche Kosten, die sich auf die Höhe der Abfallgebühren auswirken."

 

Bis 2008 verfügte Lehrte über einen eigenen Wertstoffhof an der Industriestraße, der nach seiner Schließung durch den Wertstoffhof in Sehnde ersetzt wurde. Bock-Wegener: "Durch die längeren Wege nach Sehnde sind ebenfalls zusätzliche Kosten entstanden. Und auch jetzt entsteht der aha Aufwand, etwa aufgrund der Vermüllungen an den Wertstoffinseln. Wir sind sicher, dass dieser zusätzliche Aufwand dann nicht mehr entsteht, wenn ein Wertstoffhof in Lehrte eingerichtet ist."

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!