VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgdorf
Freitag, 11.09.2020 - 09:35 Uhr

Freie Burgdorfer fordern mehr Transparenz und Nachvollziehbarkeit im Kita-Platzvergabeverfahren

BURGDORF

Die Freien Burgdorfer fordern in einem Antrag eine Erhöhung von Transparenz und Nachvollziehbarkeit im Kita-Platzvergabeverfahren.

 

"Seit Jahren kämpfen wir als Stadt Burgdorf damit, dass wir trotz stetigem Ausbau bestehender und Bau neuer Kindertagesstätten, immer noch bei Weitem nicht für jedes angemeldete Kind auch einen Platz in unseren Kindertagesstätten und Kindertagespflegestellen anbieten können. Im Gegenteil haben wir regelmäßig mehrere hundert Plätze zu wenig. Hinzu kommt nun, dass viele Eltern sich ungerecht behandelt fühlen. Es bleibt undurchsichtig und meist wenig nachvollziehbar, warum welches Kind in welcher Einrichtung einen Platz bekommen hat oder eben nicht bekommen hat", so die Freien Burgdorfer in ihren Antrag.

 

"Wie wir mit unseren bisherigen Anträgen belegt haben, ist unser erstes Interesse in dieser Frage, dass möglichst bald für jedes Kind, für das ein KTP- oder Kita-Platz beantragt wird, auch ein KTP- oder Kita-Platz zur Verfügung steht und dies möglichst im benötigten Umfang und wohnortsnah. Da dies aber auf Sicht nicht umfassend erfüllbar scheint, muss es aus dieser Erkenntnis unser nachfolgendes Interesse sein, dass die Entscheidungen, die in dieser Mangelverwaltung erfolgen müssen, transparent und möglichst gerecht sind", führen sie weiter aus.

 

Nach der Auffassung der Freien Burgdorfer "könnte ein Punktesystem hierbei hilfreich sein. Bei der Erstellung sollten wir uns an den Beispielen und Erfahrungen vergleichbarer Kommunen orientieren."

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!