VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Uetze
Montag, 06.07.2020 - 18:37 Uhr

Nach vier Monaten Pause spielte der Spielmannszug "Riedel" Hänigsen wieder zusammen

Mit Abstand wieder zusammen musizieren.Aufn.:

HäNIGSEN

Fast vier Monate kein gemeinsames Üben, keine Auftritte, kein fröhliches Beisammensein. Jetzt endlich war es wieder soweit: Der Spielmannszug "Riedel" Hänigsen konnte zum ersten Mal wieder die Instrumente auspacken und zusammen musizieren. "Natürlich unter den Corona bedingten Hygiene- und Abstandsregelungen", so die Musiker.

 

Zum Glück hatten die Spielleute noch Anfang März ein Übungswochenende im Haasenhof in Mandelsloh bei Neustadt a. R. durchgeführt. Hier wurden neue Musikstücke für die kommende Saison eingeübt und ältere aufgefrischt. Die vielen Umzüge und Auftritte konnten kommen. Doch dann kam Corona: Ein gemeinsames Üben war nicht mehr möglich, sämtliche Feste und Feierlichkeiten wurden abgesagt.

 

Damit wenigstens der Nachwuchs unterrichtet werden konnte, wurde per Skype geübt. "Leider kann hier aufgrund einer Zeitverzögerung aber nicht zusammen gespielt werden. Als es endlich weitere Lockerungen gab, wird seit Ende Mai wieder mit ein oder zwei Schülern im Frontalunterricht geprobt", so der Musikzug. Bei den Trommlern sei das mit Mund- und Nasenschutz kein Problem, aber die Flötenspieler können nur mit großem Abstand und guter Durchlüftung im Raum, am besten aber draußen auf der Terrasse gemeinsam üben.

 

Anfang Juli war es soweit: Unter großem Hallo wurde auf dem Parkplatz vor den Übungsräumen in Hänigsen-Riedel mit Abstand wieder zusammen Musik gemacht.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!