VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Sehnde
Dienstag, 25.02.2020 - 16:34 Uhr

Ortsfeuerwehr Klein Lobke erhält neues Fahrzeug

Stadtbrandmeister Jochen Köpfer, Bürgermeister Olaf Kruse, Ortsbrandmeister Bernhard Fricke und sein Stellvertreter, Hans Heinrich Meyer, bei der Fahrzeugübergabe.Aufn.: Stadtfeuerwehr Sehnde

KLEIN LOBKE

Am vergangenen Sonnabend, 22. Februar 2020 fand in einem feierlichen Rahmen die Fahrzeugübergabe eines neuen Einsatzfahrzeuges an die Ortsfeuerwehr Klein Lobke statt.

 

Das bisherige Einsatzfahrzeug der Ortsfeuerwehr Klein Lobke, ein Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) aus dem Jahre 1992, hatte zwar in den vergangenen Jahren bei Einsätzen gute Dienste geleistet, jedoch gestaltete sich die Fahrzeugunterhaltung langsam schwieriger. Hinzu kam, dass der Feuerwehrbedarfsplan ein anderen Fahrzeugtyp für die Ortsfeuerwehr vorsah. So war es für die Politik und Verwaltung geboten, ein neues Fahrzeug anzuschaffen. "Wir wissen, dass der Brandschutz in unserem Bereich sehr wichtig ist und so ist die getätigte Investition von 153.000 Euro für das neue Fahrzeug gerechtfertigt", sagte der Sehnde Bürgermeister Olaf Kruse bei der Übergabefeier.

 

Das neue Fahrzeug, ein Tragspritzenfahrzeug mit Wassertank, kurz TSF-W genannt, ist von der Firma BTG auf einem MAN-Fahrgestell aufgebaut. Entgegen zum bisherigen TSF besitzt das neue Fahrzeug eine Schnellangriffseinrichtung und  einem 500 Liter fassenden Löschwassertank. In der Mannschaftskabine befinden sich zwei Atemschutzgeräte, die schon während der Anfahrt angelegt werden können. Das Fahrzeug verfügt über eine Wärmebildkamera und einen LED-Flutlichtstrahler auf einem hydraulischen Mast. "Leider blieb uns nur die Wahl eines 8,8-Tonnen-Fahrgestells, was mit den bisherigen Pkw-Führerscheinen nicht bewegt werden darf. Die Stadt Sehnde unterstützt uns aber dabei, dass weitere Einsatzkräfte die nötige Fahrerlaubnis bekommen", betonte Ortsbrandmeister Bernhard Fricke.

 

Bürgermeister Olaf Kruse unterstrichen bei seinen Grußworten, dass der Ortsfeuerwehr Bilm im März ein baugleiches Fahrzeug übergeben wird. Ortsbrandmeister Bernhard Fricke dankte allen Beteiligten, dem Rat und der Verwaltung für die reibungslose Arbeit, Fricke war stolz und glücklich zugleich. Nachdem der offizielle Teil beendet war, konnten die Gäste das neue Fahrzeug erkunden und Fachgespräche führen.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!