VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgwedel
Montag, 17.02.2020 - 18:48 Uhr

TTK Großburgwedel klettert auf Platz 5 in der 3. Tischtennis-Bundesliga

Burgwedels Abwehrspielerin Natalija Klimanova gewann beide Spiele und sicherte so den Punktgewinn zum 5:5 Unentschieden.Aufn.: Horst Hillner

TTK Großburgwedel (TTKG) spielt Unentschieden gegen TTC G.-W. Staffel 1953 und klettert um einen Platz nach oben in der Tabelle der 3. Tischtennis-Bundesliga.

GROßBURGWEDEL

Am vergangenen Sonnabend war der viertplatzierte aus Limburg zu Gast in Großburgwedel. Das Hinspiel war 3:6 verloren gegangen und so blieb im Vorfeld nur die Außenseiterrolle gegen den favorisierten TTC. Aber die Gäste reisten überraschenderweise ohne ihre starke Nummer eins an, Katharina Michajlova, so standen die Chancen doch wieder ganz gut. Zumal die Doppel zum Anfang der Partie mit 1:1 ausgingen. Rahmo/Klimanova verloren zwar 1:3 gegen Bucht/Stickel, aber Holokova/Rocheteau gewannen in einem dramatischen Spiel äußerst knapp mit 14:12 im fünften Satz zum 3:2 gegen Papadimitriou/Neumann-Reckziegel. Anschließend verlor Dijana Holokova mit 0:3 gegen Lisa Maylin Stickel und Aida Rahmo gewann gegen Malamatenia Papadimitriou 3:0. So ging es zum 2:2 Zwischenstand in die Pause.

 

Dann kam das starke untere Paarkreuz des TTK zum Zug: Natalija Klimanova gewann 3:1 gegen Cornelia Neumann-Reckziegel und Amelie Rocheteau mit 3:1 gegen Lena Bucht. Der TTKG führte nun mit 4:2 Punkten und alles sah nach einem möglichen Sieg aus. Doch dann verlor erst Holokova in einem Spiel voller Höhen und Tiefen zum Schluss mit 8:11 im fünften Satz gegen die 16-jährige Papadimitriou und anschließend Rahmo mit 11:13 im vierten Satz gegen Stickel. Es stand wieder Unentschieden, diesmal 4:4. Was folgte war ein klarer 3:0-Sieg von Klimanova gegen Bucht und eine 1:3 Niederlage von Rocheteau gegen Neumann-Reckziegel, so dass am Ende "nur" ein 5:5 Unentschieden herauskam. "Wir sind jedoch froh über den ungeplanten Punktgewinn und können uns sogar um einen Platz nach oben in der Tabelle auf Platz 5 schieben." Nächster Gegner ist der VfL Kellinghusen im Heimspiel am Sonnabend, 7. März 2020, um 14 Uhr in der Grundschulhalle in Großburgwedel.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!