VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgdorf
Donnerstag, 14.11.2019 - 18:31 Uhr

TSV Burgdorf II geht mit Rückenwind ins Heimspiel gegen die HG Hamburg-Barmbek

BURGDORF

War der überraschende Sieg in Hildesheim der Start einer positiven Serie? "Ich hoffe das sehr", sagt Heidmar Felixson, der Trainer des Handball-Drittligisten TSV Burgdorf II. Endlich habe sich seine Mannschaft mal wieder für eine engagierte Leistung in Form von zwei Punkten belohnt. Eine Verbesserung in der Tabelle ist damit zwar nicht verbunden gewesen, die Jungrecken sind Vorletzter in der Nord-Oststaffel geblieben, aber der Anschluss zu den davorstehenden Teams konnte hergestellt werden.

 

"Wir haben jetzt die Möglichkeit, im Heimspiel gegen HG Hamburg-Barmbek weiteren Boden gutzumachen. Wir müssen den Rückenwind nutzen", so der Coach. Voraussetzung dafür ist am kommenden Sonnabend, 16. November 2019, 19.30 Uhr, erneut eine tadellose kämpferische Einstellung, denn "mit halber Kraft wird der Schuss nach hinten losgehen."

 

Die HG Hamburg-Barmbek gehört zu den Mannschaften, die bisher immer mal wieder für eine Überraschung gesorgt hat. Die Siege in Oranienburg oder auch gegen den TuS Vinnhorst gehören zweifellos dazu. Zuletzt gelang ein 28:22 gegen die HSG Ostsee. "Unterschätzt werden darf die erfahrene Mannschaft aus Hamburg auf keinen Fall", warnt der TSV-Trainer.

 

Personell wird sich bei den Burgdorfern wenig ändern. Wahrscheinlich wird Jannis Krone fehlen, der zum Aufgebot der Recken beim THW Kiel zählen könnte.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!