VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Wedemark
Mittwoch, 20.09.2017 - 10:35 Uhr

Die Historische AG lädt ein: "Die Wedemark wird evangelisch"

WEDEMARK

Was erzählt der vergoldete Abendmahlskelch aus Bissendorf zur Reformation? Was hat die in Stein gehauene Jahreszahl mit den mittelalterlichen Ziffern MCCCCXCVII = 1497 an der Mellendorfer Kirche zu sagen? Was teilen Listen über die Einkünfte der Pastoren und über das Vermögen der Kirchen in Bissendorf, Brelingen und Mellendorf mit, die sich im fürstlichen Archiv in Celle befinden? Herzog Ernst der Bekenner hatte sie ab dem Jahre 1529 mehrfach angefordert. Und welche Rolle spielt der Celler Herzog für die Einführung der lutherischen Lehre und Predigt in der Wedemark? Wie ging das überhaupt von statten? Wurden die Einwohner gefragt oder entschied der Herzog? Und was änderte sich für die Bewohner unserer Dörfer und welche langfristigen Veränderungen gingen von der Reformation aus?

 

Im Rahmen des Jahresthemas "Wendezeiten" lädt die Historische Arbeitsgemeinschaft (AG) Wedemark (Opens external link in new windowwww.wedemark-historie.de) am Mittwoch, 27. September 2017, um 19:30 zu ihrem nächsten Treffen  im Gemeindehaus der ev. St.Georgskirche, Kirchweg 3 in Mellendorf, ein: "Die Wedemark wird evangelisch". Pastor i.R. Jan Olaf Rüttgardt wird referieren und auf obige Fragen eingehen. Beiträge aus dem Teilnehmerkreis sind wie immer willkommen, Gäste und Interessierte herzlich eingeladen. Die Veranstaltung beginnt um 19:30 im Gemeindehaus der ev. St.Georgskirche in Mellendorf. Um allen Anwesenden ein besseres Hören zu ermöglichen, kommt akustische Verstärkung zum Einsatz. Wie immer wird ein Kostenbeitrag von 2 Euro erhoben.

 

Die historische AG wird zudem eine Schriftenreihe über die behandelten Themen herausgeben. Als erster Band dieser Reihe wird im Herbst 2017 "Die Mühlen der Wedemark" von Eckhardt Martens erscheinen. Interessenten können sich einen Vorabdruck in der Arbeitssitzung ansehen und auch bestellen. Der Band wird etewa 30 Euro kosten. An dem Buch Interessierte, die nicht an der Arbeitsitzung teinehmen können, sollten sich mit Tegtmeier-Blanck per Mail an Opens window for sending emailtegtmeier-blanck(at)posteo.de in Verbindung setzen.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!