Burgdorf
Sonntag, 25.09.2022 - 22:01 Uhr

Nach dem Festumzug zum Ramlinger Erntefest geht die Party im Festzelt weiter

Der große Festumzug zum 55. Erntefest in Ramlingen begeisterte die Massen. Doch auch nach dem Umzug war noch lange nicht Ende. Vor allem das Fanfarencorps aus Thönse musste "Überstunden" machen und wurde erst nach zwei Zugaben entlassen. Das Festzelt stand zeitweise Kopf und es gab mehr als eine Polonaise mit König Frank II. an der Spitze.

 

Den ersten Ansturm bekamen die "Tortenladys" im Festzelt zu spüren. Scheinbar hatten die Besuches des Erntefestes viel Hunger mitgebracht. "Uns wurde wortwörtlich die Bude eingerannt", berichtete eine der Damen, die unzählige Kuchenstücke über den Tresen reichte. Nicht weniger als 89 Torten hatten die Tortenladys im Angebot. Nach drei Stunden waren nur noch zehn vorhanden. 

 

Die Gäste ließen es sich sichtlich im vollen Festzelt gutgehen und der Nachwuchs kam auf dem Festplatz im Kinderkarussell oder Kettenkarussell auf seine Kosten. 

 

Für Stimmung im Zelt sorgten der Feuerwehrmusikzug Ramlingen-Ehlershausen, der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehren Burgdorf und Hänigsen sowie der Fanfarenzug Thönse. Während die ersten beiden musikalischen Darbietungen der Feuerwehrmusikzüge nicht wenig Applaus bekamen, so sprengte der Fanfarenzug Thönse jegliche Skala. Das Publikum dankte es mit langanhaltemden Applaus. Und selbst als die Thönser nach einer Zugabe das Zelt verließen, wurden sie durch die Besucher wieder ins Festzelt zurückgeholt, um eine weitere Zugabe zu geben.

 

"Das war Mega. Es hat unsere Erwartungen übertroffen. Es hat eingeschlagen wie eine Bombe: Alle hatten Bock aufs Erntefest", zog Timo Wöhler, Sprecher der Ramlinger Dorfgemeinschaft, ein Fazit nach dem Ernteumzug und dem Aufspielen der Musiker im Festzelt.

 

Auch den Bruch in der Tradition, dass es am heutigen Sonntag kein Mittagessen gab und stattdessen zum späteres Frühstück eingeladen wurde, kam gut an. Mehr als 250 Teilnehmer zählte das Frühstück, dass von Festwirt Lindemann aus Hambühren gestellt wurde und von allen Seiten großes Lob bekam. 

 

Bereits am gestrigen Sonnabend wurde bis 3 Uhr im vollen Festzelt am Akazienweg gefeiert. Am heutigen Sonntag stand dann der zweite Ernteball an. Ab 20 Uhr sorgt nun das "Shadow Light Duo" für Stimmung. Mit dem zweiten Ernteball klingt das 55. Ramlinger Erntefest dann aus.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!