Lehrte
Sonnabend, 13.08.2022 - 11:43 Uhr

'Radschnellweg' oder 'Veloroute': "Wichtig ist, dass es voran geht"

"Das große Ziel der Schaffung und Verbesserung der Radwegeverbindung von Lehrte nach Hannover beziehungsweise von Anderten nach Lehrte verfolgen wir sehr aufmerksam", so Maren Thomschke und Hans-Jürgen Licht, Vorsitzende der Lehrter SPD-Ratsfraktion.

 

Die Lehrter SPD-Ratsfraktion freut sich, dass vom Niedersächsischen Umweltministerium Olaf Lies kurzfristig Fördergelder für die Verbesserung der Radwegeverbindungen bereitgestellt wurden. "Vorausgegangen waren Probleme mit der dem zuständigen Minister Dr. Althusmann unterstehenden Landesbehörde für Straßenbau. Sie hatte erhebliche Hürden aufgestellt, die die zügige Umsetzung der politisch vor Ort gewünschten Verbesserungen des Radwegenetzes entgegenwirkt", so die Sozialdemokraten.

 

Die Veränderung dabei: Die Stadt Hannover und Region planen jetzt Velorouten anstatt Radschnellwege. Für Lehrte ist die Veloroute 5 wichtig, denn das ist der Radschnellweg von Lehrte über Ahlten, Anderten nach Hannover. Zurzeit ist der 1. Bauabschnitt von der Stadt Hannover bis Anderten geplant, der 2. Abschnitt von Anderten nach Ahlten (Schotterweg) soll folgen.

 

Die SPD-Fraktion will den Radwegebau deutlich beschleunigen und fordert, dass es vor Ablauf der Sommerpause einen runden Tisch mit Vertretern der Stadt Hannover, Stadt Lehrte und der Region Hannover geben muss. Thomschke und Licht: "Auch wenn die Machbarkeitsstudie erst am 5. September 2022 im Lehrter Bauausschuss vorgestellt wird, müssen vorher die Begrifflichkeiten und Auswirkungen der Umbenennung von Radschnellweg in Veloroute geklärt werden. Bei den Abstimmungsgesprächen wäre die Frage des Ausbaustandards zu klären und es sollte ein gemeinsamer Vertrag ausgehandelt werden, in welchem Zeitfenster der Ausbau erfolgen soll. Nicht zu vergessen die Finanzierung: Wer zahlt was und welche Förderung kann beantragt werden und gibt es vielleicht bereits Zusagen von Fördergeldern für den Radschnellweg von Lehrte nach Hannover". 

 

Die Landtagsabgeordnete Thordies Hanisch unterstützt die Lehrter und hofft, dass, wenn die Lehrter Politiker der Machbarkeitsstudie zugestimmt haben, es zügig weitergehen kann. "Mein Besuch bei der Region Hannover mit Helga Laube-Hoffmann und Timo Bönig hat mich positiv bestärkt, die Umsetzung aktiv mit voranzutreiben."

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!