Lehrte
Freitag, 12.08.2022 - 13:18 Uhr

Freibäder in Lehrte und Arpke werden ab 25. August nicht mehr beheizt

Die Lehrter Bädergesellschaft mbH beabsichtigt, ab dem 25. August 2022 das Beckenwasser im Lehrter Freibad und im Waldbad Arpke nicht mehr zu beheizen. "Aufgrund der zu erwartenden Gasknappheit im Winter sind viele Freibäder in Deutschland diesen Schritt bereits vor einiger Zeit gegangen", so die Bädergesellschaft in einer Pressemitteilung.

 

Die Geschäftsführung und die Mitglieder des Aufsichtsrates haben das Für und Wider abgewogen, sich die Entscheidung auch nicht einfach gemacht, aber sich dazu entschlossen mit Ende der Sommerferien ebenfalls einen Beitrag zum Gaseinsparen zu leisten. Von daher wird mit Datum vom 25. August das Beheizen des Beckenwassers bis zum Ende der Freibadesaison eingestellt. In Lehrte wird dies der 4. September und in Arpke der 9. September sein.

 

Die Lehrter Bädergesellschaft hofft, dass die Gäste diesen Schritt nachvollziehen und auch mittragen werden. Für die Gäste, die damit nicht einverstanden sind und für ihre erstandenen Saisonkarten eine anteilige Erstattung erhalten wollen, müssen ihre Saisonkarten unter Angabe von Anschrift und Kontonummer bis spätestens 25. August im Bad abgeben. Für Jahreskartenbesitzer werde es eine andere Lösung geben.

 

Derzeit ist geplant, den Hallenbadbetrieb regulär am 10. September zu starten. Im Moment sei noch nicht absehbar, ob es auch, wie bisher im Freibadbetrieb, zu einer Temperaturabsenkung des Beckenwassers kommen wird. Hierzu wird es zu gegebener Zeit weitere Informationen seitens der Lehrter Bädergesellschaft geben.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!