Lehrte
Dienstag, 09.08.2022 - 13:24 Uhr

Nach Unfall: Acht verletzte Polizeikräfte nach eskaliertem Streit in der Marktstraße

Am gestrigen Montagabend, 8. August 2022, ist ein Streit zwischen Unfallbeteiligten derart eskaliert, dass acht Polizeieinsatzkräfte verletzt worden sind.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Polizeikommissariats Lehrte fuhren Einsatzkräfte der Polizei gegen 20:10 Uhr für eine Unfallaufnahme zwischen zwei Autos in die Marktstraße nach Lehrte. Vor Ort habe es nach Angaben der Polizei bereits verbale Streitigkeiten zwischen den Unfallbeteiligten gegeben.

 

Bei diesen handelte es sich um eine 44-jährige Mercedes-Fahrerin und einen 63-jährigen Taxifahrer, welcher einen VW Touran fuhr. Die 44-Jährige gab gegenüber den Einsatzkräften an, mit einem Abschleppunternehmen zu telefonieren. Kurze Zeit später erschienen ein 58-jähriger und ein 43-jähriger Mann am Unfallort. Der 58-Jährige nahm einen 30-jähirgen Begleiter vom Taxifahrer unvermittelt in den Schwitzkasten. "Es entwickelte sich daraufhin eine unübersichtliche Situation", teilt die Polizei mit. Des Weiteren erschienen immer mehr Bekannte der jeweiligen Unfallbeteiligten vor Ort. Die Situation konnte nur durch ein hohes Polizeiaufkommen unter Kontrolle gebracht werden. Unter anderem setzte die Polizei Pfefferspray gegen die Aggressoren ein. Drei Männer im Alter von 22, 43 und 58 Jahren wurden ins Polizeigewahrsam nach Lehrte gebracht.

Während der Auseinandersetzung erlitten acht Polizeikräfte leichte Verletzungen. Durch den Unfall wurde der 63-jährige Taxifahrer und eine 58-jährige Mitfahrerin im Mercedes leicht verletzt.

 

Das Polizeikommissariat Lehrte hat Ermittlungen wegen Widerstandes, gefährliche Körperverletzung und versuchte Gefangenenbefreiung eingeleitet. 

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!