Burgdorf
Dienstag, 05.07.2022 - 13:13 Uhr

Jugendpflege bietet Führungen für Gruppen durch die Kinderrechte-Ausstellung an

Auch beim Theater-Stück sind noch Plätze frei

Seit 1989 hat die UN-Konvention über die Rechte des Kindes entschieden und hat die Kinderrechte verabschiedet. Zurzeit gibt es eine Ausstellung in der Kulturwerkstatt zu diesem Thema und lädt Gruppen ein, die Ausstellung zu besuchen. 

 

Die Stadtjugendpflege in Kooperation mit dem Familienservicebüro, dem Kinderschutzbund, dem VVV und dem Förderverein Stadtmuseum lädt alle Besucher ein, sich in einer multimedialen Ausstellung über das Thema zu informieren.

 

Hier sind nicht nur die einzelnen Rechte dargestellt und veranschaulicht, sondern die Besucher werden selbst tätig eigene Gedanken, Ideen, Vorstellungen und Visionen auszudrücken. Möglichkeiten gibt es viele, nicht nur in Form von Kommentaren. So können die kleinen und großen Besucher ihre Ideen auf Leinwand malen, mit Legosteinen einen eigenen Spielplatz entwerfen oder aus Kartons und ganz vielen anderen Materialien sich eine eigene Zukunftswelt bauen. Kleine Filme bringen den Besuchern das Thema näher und erklären auf anschauliche Weise was mit den einzelnen Rechten gemeint ist. Ein Quiz zu den ausgestellten Bildern und Texten intensiviert die Eindrücke und führt dazu, dass sich die Besucher konkret mit dem Thema auseinandersetzen und eigene Gedanken hierzu entwickeln. Große Leinwände zu den einzelnen Themenbereichen laden dazu ein, eigene Statements, Kommentare und Denkanstöße zu verfassen und zu verschriftlichen. 

 

 

Für Einrichtungen bietet die Stadtjugendpflege eigene Führungen an. Bei diesen können sich die Gruppen individuell unter Anleitung mit dem Thema auseinandersetzen und intensivieren. Zusätzlich zu den Führungen gibt es am 4., 5. und 6. Juli 2022 vormittags jeweils ein Theaterstück zu dem Thema, welches das Zusammenspiel und die Verzahnungen der unterschiedlichen Kinderrechte deutlich und anschaulich macht. 

 

Theaterstück "Kinderrechte unterwegs" 

Zu wenig Kinder kennen die Kinderrechte. Das ist schlecht denkt Frau Recht. Schwer bepackt mit Säulen und Koffer, aus denen die Kinderrechte hervorschauen geht sie auf Reisen. Aus den Säulen kann man allerhand bauen: eine Straße, einen Turm, eine Brücke, ein Tor… aber es ist gar nicht so einfach alles im Gleichgewicht zu halten. Ein Recht stützt das andere und leicht fällt alles um. Damit alle sicher stehen braucht es viele Helfer. Doch erst muss man mal erklären, was die Rechte eigentlich bedeuten. Gut, dass Frau Recht sich auskennt und fast immer Recht hat und wenn Frau Recht mal im Unrecht ist dann helfen ihr die Kinderrechte. 

 

Für die Öffentlichkeit ist die Ausstellung seit dem 19. Juni 2022 in der Kulturwerkstatt immer am Sonntag von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. 

 

Interessierte Gruppen können sich zu einer individuellen Führung anmelden und einen Termin über die Stadtjugendpflege reservieren, die auch die Koordination der Führungen und Mitmachaktionen übernimmt. Anmeldungen werden per Mail an Opens window for sending emailgohla(at)burgdorf.de und unter der Rufnummer 05136/898328 entgegen genommen.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!