Burgdorf
Dienstag, 09.07.2024 - 14:34 Uhr

Weinfest vom 19. bis 21. Juli: Weingenuss und Tanz auf dem Spittaplatz

Der Spittaplatz ist vom 19. bis 21. Juli wieder Treffunkt der Weinfreunde.Aufn.: Bastian Kroll

BURGDORF

Der Spittaplatz verwandelt sich in diesem Jahr zum 11. Mal zum Weindorf - ein Treffpunkt für Jung und Alt, Weinkenner und die, die es noch werden möchten. Vom 19. bis 21. Juli 2024, kommen nicht nur Weinfreunde auf ihre Kosten. Bei hoffentlich bestem Wetter, kühlen Weinen, leckerem Essen und Livemusik lässt sich das Wochenende genießen.

 

Drei Weingüter aus Rheinhessen und der regional vertretene Weinhändler Martin Müsken bieten ihre erlesene Weinvielfalt an.

 

Von den Brüdern Eric und Martin Fischborn vom Weingut Fischborn sollte der "Everybody’s Riesling" probiert werden. "Eben ein trockener Riesling, der jedem eine Freude bereitet", so der große Bruder Martin. "Oder lassen Sie sich den Pinot Rosé schmecken und genießen Sie Weine mit typischen Fischborn-Charakter aus Dexheim. Unter dem Motto 'Fischborn - Born for Wine' haben die beiden Winzer ein tolles Sortiment dabei", heißt es zum Weinfest.

 

Die besondere Empfehlung vom Weingut Schmitt ist der 2023er Moin & Gude. Namensgeber ist die familiäre Verbindung von Schleswig-Holstein und Rheinhessen und erfreut bereits im 7. Jahr mit einer trockenen, fruchtig-frischen Cuvée. Von der Landesweinprämierung wurde der Tropfen mit der Goldmedaille ausgezeichnet. Auch die Fortsetzung dieser Sonderreihe, ein trockener Rosé als "Glück in Sicht", kann sich sehen und vor allem schmecken lassen.

 

"Summer-Feeling" eine halbtrockene, fruchtig leichte Sommer-Cuvée ist am Weinstand von Anne und Philipp Vogel aus Frei-Laubersheim zu finden. "Da ist der Name Programm. Ein idealer Begleiter für laue Sommerabende. Da tut eine zweite Flasche auch nicht weh", sagt Philipp selbst mit einem Augenzwinkern. Wer es gerne trockener mag, liegt mit dem Rosé "Let’s Fetz" genau richtig und erlebt, wie der Name schon sagt, beim Weingut Vogel einen Höhenflug.

 

Für das leibliche Wohl sorgen wieder Peter "Pit" Widdel und Team. Von der Bratwurst bis hin zum Flammkuchen bleiben keine Wünsche offen.

 

Geöffnet hat das Budenrund am Freitag von 17 bis 23 Uhr, Sonnabend 15 bis 23 Uhr und Sonntag 12 bis 18 Uhr.