Uetze
Montag, 08.07.2024 - 15:01 Uhr

Das UFO-Projekt der Kunstspirale Hänigsen wird mit 7.450 Euro vom Land Niedersachsen gefördert.

HäNIGSEN

Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) unterstützt im zweiten Halbjahr 20 soziokulturelle Vorhaben mit insgesamt fast 170.000 Euro. Im Fokus stehen Projekte, die Menschen zusammenbringen, den Austausch untereinander fördern und sich mit Fragen des Zusammenlebens in Dörfern, Regionen oder Stadtteilen auf kreative Weise auseinandersetzen.

 

"Das Projekt UFO der Kunstspirale Hänigsen ist ein gelungener Ansatz, um Menschen ins Gespräch zu bringen. Die Idee, mit einem Bauwagen im Freibad Angebote wie Kleinkunst zum Mitmachen oder Live-Podcast umzusetzen, bietet Platz zum Kennenlernen und schafft Kontaktmöglichkeiten und das ist in diesen Zeiten besonders wichtig", so Thordies Hanisch, SPD-Landtagsabgeordnete für Uetze.

 

Die Landesmittel wurden über den Landesbeirat Soziokultur Niedersachsen für 15 soziokulturelle Projekte und fünf Strukturmaßnahmen in Niedersachsen vergeben, die sich mit dem Zusammenleben befassen und Mitmach-Angebote schaffen.

 

"Mit diesen Förderungen stärken wir wichtige demokratiebildende Kulturarbeit vor Ort und ermöglichen es den Vereinen und Initiativen, spannende Kulturprojekte umzusetzen, die Räume für Begegnung und Kommunikation, Integration und Miteinander schaffen", so Hanisch weiter.

 

Insgesamt stellt das Kulturministerium jährlich 617.000 Euro für die Förderung soziokultureller Vorhaben zur Verfügung. Im ersten Halbjahr waren 43 soziokulturelle Projekte und Strukturen unterstützt worden. Für nächstes Jahr können Zentren und Vereine Förderanträge aus den Landesmitteln für Soziokultur bis zum Stichtag am 15. Oktober 2024 beziehungsweise dem 30. April 2025 beim Landesverband stellen.