Burgdorf
Freitag, 21.06.2024 - 17:32 Uhr

Sascha Biewer und Volker Stark heißen die neuen Burgdorfer Schützenkönige

Sascha Biewer (links) und Volker Stark freuen sich über ihre Königstitel.Aufn.: Bastian Kroll

Rund 70 Teilnehmer fanden sich am heutigen Freitag, 21. Juni 2024, im Schützenheim der Burgdorfer Schützengesellschaft in der Straße An der Bleiche ein, um den besten Schützen zu ermitteln. Am Ende holten sich zwei "Schwarze" den Titel. Der Club Germanias und die Burgdorfer Junggesellen-Kooperation teilen sich die beiden Königstitel des Burgdorfer Volks- und Schützenfestes 2024. Kurz nach 16:00 Uhr gaben die 1. Schießsportleiterin Anja Piel und der 2. Schießsportleiter Steffen André Bregas die Ergebnisse bekannt.

BURGDORF

"Soviel sei schon einmal gesagt, es sind zwei ‘Schwarze’", leitete Anja Piel die Bekanntgabe der diesjährigen Schützenkönige ein. Somit war klar: In diesem Jahr stellt die Schießsport-Sportabteilung keinen König, sondern das Rennen wurde unter den Germanen und den Junggesellen entschieden. Es sei ein spannender Wettkampf gewesen, so die Schießsportleiterin. "Erst passierte gar nichts, dann sehr viel", blickte sie zurück.

 

Spannend war es in diesem Jahr. Hatte der König vom vergangenen Jahr mit einer Zehn bereits das Rennen für sich entschieden, weil alle anderen Schützen nur Neunen geschossen hatten, so standen beim Freihand-Wettbewerb in diesem Jahr gleich sieben Schützen in der ersten Reihe mit jeweils 10 Ring. Drei davon sogar so nah am Zentrum, dass das geübte Auge nicht mehr unterscheiden konnte, wer nun die Nase vorne haben könnte.

 

Als König Freihand, der sogenannte König 1. Tag, wurde dann Sascha Biewer ausgerufen. Es ist sein dritter Königstitel nach 2012 und 2022. Zudem hatte er im vergangenen Jahr die im zehnjährigen Rhythmus vergebene Würde des Königs der Könige errungen. Somit haben in diesem Jahr die Junggesellen wieder einen Titel errungen, nachdem diese im vergangenen Jahr leer ausgegangen waren. Nur knapp geschlagen geben musste sich auf dem zweiten Platz Matthias Mollenhauer vor André Schulze-Frieling.

 

Beim König Auflage dagegen gab das Trefferbild der Schützen zunächst keinen Aufschluss darüber, wer in diesem Jahr König sein könnte. Es wurden viele Zehnen geschossen, wie die Teilnehmer auf den beiden Monitoren im Schützenheim erkennen konnten; allerdings stach keine besonders heraus. Auch Sascha Biewer hatte hier seinen Hut mit einem respektablen Schuss in den Ring geworfen. Einen Doppelkönig sollte es aber auch in diesem Jahr nicht geben. Den Titel des Königs 2. Tag in der Disziplin Auflage gewann Volker Stark vor Urs-Uwe Simanowsky und Rolf Hoppe.

Unter Begleitung des Spielmannszugs der Schützengesellschaft sowie des Fanfarencorps "Wikinger" Burgdorf wurden die beiden neuen Könige mit ihren Scheiben dann nach Hause gebracht

  1.1 Mb
  1.4 Mb
  1.1 Mb
  1.4 Mb
  1.4 Mb
  1.1 Mb
  1.0 Mb
  1.1 Mb
  1.1 Mb
  1.2 Mb
  1.0 Mb
  1.1 Mb
  1.2 Mb
  1.2 Mb
  1.6 Mb
  1.1 Mb
  1.4 Mb
  1.6 Mb
  1.8 Mb
  1.6 Mb
  1.7 Mb
  1.7 Mb
  1.8 Mb
  2.0 Mb
  1.4 Mb
  1.1 Mb
  1.4 Mb
  1.3 Mb