Sehnde
Donnerstag, 20.06.2024 - 17:27 Uhr

Laufkinder des MTV Rethmar überzeugen auch am Wassergraben

Die MTV-Mädchen (von links): Ronja Bodosch, Raika Rompf, Carla Monique Scholz, Valentina Hundertmar, Charlotte Bursian, Liana Droese, Greta Friehe und Enie Jochim. Die drei Jungen Leon Koch, Erik Hundt und Nick Mielke sind zu diesem Zeitpunkt gerade am Start.Aufn.:

RETHMAR

Am letzten Schultag vor den Sommerferien bestritten die jungen Läuferinnen und Läufer des MTV Rethmar noch einmal ein ganz besonderes Rennen. Für acht Mädchen, Enie Jochim, Raika Rompf, Valentina Hundertmark, Charlotte Bursian, Liana Droese, Greta Friehe, Ronja Bodosch und Carla Monique Scholz, sowie drei Jungen, Erik Hundt, Nick Mielke und Leon Koch, ging es am späten Mittwochnachmittag, 19. Juni 2024, nach Nienhagen kurz vor Celle.

 

Hier veranstaltete der SV Nienhagen mit seinen bereits "17. School´s out - einen 600 Meter-Hindernislauf", wo zu natürlich auch die Überquerung eines Wassergrabens gehörte.

 

Beim vierten Lauf an diesem Tag waren gleich drei MTV-Jungen der Altersklassen (AK) M8 (Leon Koch und Erik Hundt) und M9 (Nick Mielke) an der Reihe. Souverän überquerten sie die ersten vier Hürden, bevor sie zum Highlight dieses Hindernislaufes, dem berüchtigten Wassergraben kamen. Aber auch diesen passierten die Jungen, unter lautstarken Anfeuerungsrufen der anderen Rethmarer Teilnehmer. Nun gab es nur noch eine einzige Hürde zu überwinden, um das Ziel zu erreichen. 

 

Im anschließenden fünften Lauf waren mit Valentina Hundermark, Liana Droese und Charlotte Bursian vom MTV drei W8-Mädchen am Start. Dieses Rennen verlief besonders erfolgreich für den MTV Rethmar, denn Liana und Charlotte erliefen sich mit Platz 2 und 3 einen Treppchenplatz. Nur eine Sekunde hinter Charlotte erreichte Vorjahresdritte Valentina Platz 6.

 

Bei Start Sechs (AK W9) gingen Raika Rompf und Carla Monigue Scholz für den MTV Rethmar auf die eineinhalb Stadionrunden. Beide erreichten nach genau drei Minuten das Ziel.

 

Kurz vor 18 Uhr war MTV-Neuzugang Ronja Bodosch in der AK W10 an der Reihe. Ronja bestritt gestern ihren allerersten Lauf, den sie mit Platz 10 beenden konnte.

 

Beim vorletzten Rennen war es Greta Friehe, die die Rethmarer Farben vertrat. In der AK W12 konnte sie sich den fünften Platz erlaufen.

 

Im abschließenden letzten Lauf starteten die Mädchen der Jahrgänge W14/W15 und die Jungen der AK M12-15 zusammen. Hier ging natürlich gleich von Anfang an die Post ab. Auch die Überquerung des Wassergrabens sah schon recht professionell aus. Enie Jochim konnte hierbei nicht nur ihre Laufzeit vom vergangenen Jahr um vier Sekunden verbessern, sondern auch ihren dritten Platz in diesem Jahr sogar noch versilbern.

 

Ein schöner und spaßiger Lauftag ging somit gestern für die Sparte des MTV Rethmar zu Ende. Jetzt können die Sommerferien beginnen.    

 

Die Ergebnisse im Einzelnen

600 Meter-Hindernislauf:

Enie Jochim, Platz 2 in der AK W14 in 2:09,4 Minuten.

Greta Friehe, Platz 5 in der AK W12 in 2:22,2 Minuten

Liana Droese, Platz 2 in der AK W8 in 2:56,1 Minuten

Charlotte Bursian, Platz 3 in der AK W8 in 2:57,2 Minuten.

Valentina Hundertmark, Platz 6 in der AK W8 in 2:58,8 Minuten.

Carla Monique Scholz, Platz 5 in der AK W9 in 3:00,6 Minuten

Raika Rompf, Platz 5 in der AK W8 in 3:00,8 Minuten.

Leon Koch, Platz 4 in der AK M8 in 3:02,3 Minuten

Nick Mielke, Platz 6 in der AK M9 in 3:03,0 Minuten

Ronja Bodosch, Platz 10 in der AK W10 in 3:13,7 Minuten

Erik Hundt, Platz 8 in der AK M8 in 3:25,3 Minuten

  1.5 Mb
  1.0 Mb
  1.1 Mb
  1.2 Mb
  1.6 Mb