Burgdorf
Freitag, 14.06.2024 - 14:40 Uhr

Carsharing in Burgdorf: Erweiterung des Angebots mit einem neuem Elektrofahrzeug

Maaret Westphely,Geschäftsführerin des Unternehmens Stadtmobil Hannover GmbH, Bürgermeiszer Armin Pollehn und Frank Jankowski-Zumbrink, Geschäftsführer Stadtwerke Burgdorf GmbH (von links) an der neuen Ladesäule.Aufn.: Stadt Burgdorf

BURGDORF

Seit Ende vergangenen Jahres steht den Bürgern in Burgdorf an den Wochenenden ein Carsharing-Fahrzeug zur Verfügung, das über das Unternehmen Stadtmobil Hannover GmbH gebucht werden kann. Jetzt wurde das Carsharing-Angebot um ein weiteres Fahrzeug erweitert, das täglich gebucht werden kann.

 

Für dieses neue Fahrzeug wurde eine Ladesäule errichtet, die sich direkt neben der neu installierten Schnell-Ladesäule der Stadtwerke Burgdorf befindet. Der Standort des batteriebetriebenen Renault Zoe befindet sich auf dem Parkplatz vor dem Finanzamt neben der Hochbrücke in Burgdorf.

 

Burgdorfs Bürgermeister Armin Pollehn, Frank Jankowski-Zumbrink, Geschäftsführer Stadtwerke Burgdorf GmbH, und Maaret Westphely, Geschäftsführerin des Unternehmens Stadtmobil Hannover GmbH, haben das erweiterte Carsharing-Angebot vorgestellt und gleichzeitig die neu installierte Schnell-Ladesäule eingeweiht. "Mit der Erweiterung unseres Carsharing-Angebotes und der Installation neuer Ladesäulen setzen wir ein weiteres Zeichen für umweltfreundliche Mobilität. Dieses Projekt trägt zur Reduktion von CO2-Emissionen bei und fördert eine nachhaltige Nutzung von Ressourcen", betont Burgdorfs Bürgermeister Armin Pollehn.

 

So funktioniert das Carsharing bei Stadtmobil

Registrierung: Interessierte können sich bei Stadtmobil Hannover entweder online auf der Homepage unter www.hannover.stadtmobil.de oder persönlich im GVH-Kundenzentrum registrieren.

Buchung und Nutzung: Die Buchung kann bis zu einem halben Jahr im Voraus oder auch spontan erfolgen, sofern das Fahrzeug verfügbar ist. Die Reservierung erfolgt über die App, den Browser oder telefonisch. Das Fahrzeug wird mit der Zugangskarte oder der App geöffnet und muss nach der Nutzung wieder an der Station abgestellt werden.

Kosten: Die Aufnahmegebühr beträgt im Einzelvertrag 29 Euro. Die Fahrtkosten setzen sich aus Zeit- und Kilometerpreis zusammen und beinhalten Kraftstoff, Versicherung und Steuern. Carsharing ist besonders kostengünstig für Nutzer, die weniger als 10.000 Kilometer im Jahr fahren.