Burgdorf
Montag, 22.08.2022 - 09:38 Uhr

NABU-Vortrag zum naturnahen Garten und Einladung zur "Offenen Pforte"

Beim NABU-Vortrag geht es um einen naturnahen Garten.Aufn.: Ellen Bielert

BURGDORF

Zu einer Vortragsveranstaltung mit dem Thema "Praktische Tipps für den naturnahen Garten" lädt der NABU Burgdorf-Lehrte-Uetze ein.

 

Von der Natur unterscheidet sich der Garten durch die Nutzung und die damit verbundene Pflege. Diese kann sehr intensiv und naturfern sein, wie bei Gärten im barocken Stil oder Bauerngärten mit viel Gemüseanbau. Gärten können aber auch extensiv gepflegt werden, wenn es sich um naturnahe Anlagen handelt. Schon bei der Planung sollte daher entschieden werden, wie der Garten später genutzt und unterhalten werden soll. Wird ein hohes Maß an Natur im Garten zugelassen, so reduzieren sich viele Pflegearbeiten. Mit der Natur zu arbeiten statt gegen sie, zahlt sich daher aus.

 

Ein Kräuterrasen ist beispielsweise deutlich weniger pflegeaufwändig als ein Zierrasen oder eine Hecke aus Blütensträuchern benötigt weniger Pflege als eine formgeschnittene Hecke. Dicht gepflanzte Staudenbeete sind weniger arbeitsintensiv, als wenn die Pflanzen einzeln stehen oder gar ein hoher Anteil an einjährigen Sommerblumen dazwischensteht.

 

Hierbei sollten die Lebensraumansprüche und die Wuchseigenschaften der Pflanzen berücksichtigt werden. Sonne und Wasser sind die wichtigsten Faktoren bei der Zusammenstellung der Pflanzen. Für viele Tiere wie Vögel, Insekten oder Kleinsäuger kann ein naturnah angelegter Garten zum wertvollen Lebensraum werden und gerade in Zeiten des Artensterbens gewinnt dieser Aspekt immer mehr an Bedeutung. Als Expertin aus der Landschafts- und Freiraumplanung erläutert Dipl.-Ing. Ellen Bielert diese und andere Aspekte in ihrem Vortrag im Burgdorfer Haus der Jugend, Sorgenser Straße 30, am Freitag, 26. August, um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Die Expertin Ellen Bielert lädt als Ergänzung zu ihrem Vortrag Interessierte am Sonnabend und Sonntag, 27. und 28. August 2022, jeweils von 14 bis 18 Uhr zur Besichtigung ihres eigenen Gartens als Beispiel eines naturnahen Gartens in den Tulpenweg 2 in Ehlershausen ein. Sie ist zudem unter Telefon 05085/97186 zu erreichen.