Tipps & Infos
Mittwoch, 22.06.2022 - 13:15 Uhr

Casino-Guide für Anfänger

REGION

Wer in ein Casino geht, der will vermutlich die Würfel rollen, Karten spielen oder die Spielautomaten benutzen und sehen, ob man selber derjenige ist, der das große Glück hat. Jeder wünscht sich, den Jackpot zu knacken und sich auf einer eigenen Privatinsel zur Ruhe zu setzen. Aber das wird in einem Casino mit großer Wahrscheinlichkeit eher nicht passieren. Mit Glücksspiel kann man eine aufregende Zeit verbringen und es kann einem einen Nervenkitzel bringen, wenn man eine Glückssträhne hat. Aber wie im Film sieht es dagegen selten aus. Man kann einen Smart Casino Guide besuchen, um besser vorbereitet zu sein, aber das Glück beeinflusst man hiermit nicht.

  

Das Haus hat einen Vorteil

Zunächst sollte jeder wissen: Das Haus hat immer einen Vorteil. Egal welches Spiel man spielt, das Haus (das Casino, in dem man spielt) hat einen Vorteil. Denn das Haus muss sich nicht auf Glück verlassen, um zu gewinnen und Geld zu verdienen, denn es braucht nur die Spieler selbst. Die Mathematik ist hierbei immer auf der Seite des Anbieters. Man sollte sich dessen immer bewusst sein und niemals davon ausgehen, dass man bei diesen Spielen die Oberhand hat. Der große Gewinn von einem einzelnen, den es immer mal wieder gibt, ist im Vergleich zu den Tausenden von Gewinnen, die das Haus dabei gewonnen hat, eine kleine Summe. Wer Lotto spielt, weiß daher genau, wovon hier die Rede ist.

 

Glück ist der größte Faktor beim Gewinnen: Im Gegensatz zum Haus müssen sich Spieler auf ihr Glück verlassen, um Geld zu verdienen – meistens. Es gibt zwar Möglichkeiten, wie man den Vorteil des Hauses etwas verringern kann, indem man klug spielt und so die Spielzeit verlängert, aber Glück ist immer noch der größte bestimmende Faktor für den Erfolg.

 

Immer ein Limit setzen

Man sollte immer mit einem festen Geldbetrag beginnen, den man bereit ist zu verlieren: Man sollte dabei immer vor Augen haben: Glücksspiel ist keine lukrative Möglichkeit, Geld zu verdienen. Es dient ausschließlich der Unterhaltung. Bevor man also das Casino betritt, sollte man entscheiden, wie viel Geld man benutzen möchte, um zu spielen (was auch bedeuten kann: für immer verlieren). An diese Summe sollte man sich dann auch halten. Am besten hebt man etwas Bargeld ab und lässt die Bankomatkarte zu Hause oder im Hotelzimmer. Denn wer alles Geld verloren hat, will schnell neues Geld holen, um Verluste wieder zurückzugewinnen.

 

Man sollte also niemals noch mehr Geld abheben, um das zurückzubekommen, was man bereits verloren hat. Man sollte sich ein klares Limit geben. Wer es sich nicht leisten kann zu verlieren, sollte auf keinen Fall spielen. Glücksspiel ist nicht darauf ausgelegt, um Geld zu verdienen, sondern um es durch Glück zu gewinnen. Und Glück ist eben keine sichere Einnahmequelle.

 

Und wenn man mal eine Glückssträhne hat: Auch diese endet irgendwann. Wer also gewonnen hat und nun mehr Geld hat als zuvor, sollte sich überlegen, ob man weiterspielen will. Schnell schlägt das Pendel auf die andere Seite und man verliert alles wieder. Es sollte also immer überlegt werden, ob man nicht mit dem Gewinn zufrieden sein kann und aufhört.

 

Wählen Sie die richtigen Spiele zum Spielen aus

Je nachdem, an welcher Art von Erfahrung man interessiert sind, sind einige Spiele besser zu spielen als andere. Will man wirklich mit Geschick versuchen, etwas Geld zu gewinnen? Oder möchte man eher ein wenig abhängen und ein paar Drinks zu sich nehmen und dabei nicht groß nachdenken? Will man das Gewicht von Casino-Chips in den Händen spüren will man lieber an einer Maschine mit auffälligen Effekten und Sounds sein Geld einwerfen?

 

Wer gewinnen will, sollte sich für Spiele entscheiden, die sowohl ein gewisses Maß an Geschick erfordern als auch nicht zu schnell das Geld verrinnen lassen. Die Spiele mit den besten Quoten für Spieler, die wirklich wissen, wie man spielt, sind:

 

  • Blackjack 
  • Video Poker
  • Baccarat

 

Wenn man jedoch nur Spaß mit einem leicht zu erlernenden Spiel haben möchte, sollte man diese Spiele versuchen:

 

  • Slots
  • Roulette
  • Keno

 

Slots sind die einfachste Form. Diese Spielmaschinen - früher auch einarmige Banditen genannt - kann man mit kleinem Geld spielen. Roulette ist das einfachste Tischspiel - hierbei wird gesetzt, worauf die kleine weiße Kugel landen wird. So kann man unter anderem auf ungerade Zahlen, gerade Zahlen, rot, schwarz oder bestimmte Zahlen (37:1-Quote) setzen. Man hat also eine fast 50:50-Chance, wenn man ungerade, gerade, rote und schwarze Felder spielt. Es ist also ein einfaches Spiel, was entspannend und aufregend zugleich ist. Auch kann das Casino hier seinen Hausvorteil kaum nutzen, denn die Chancen liegen auf beiden Seiten fast gleich. Keno ist so konzipiert, dass es gespielt werden kann, während man einen Cocktail trinkt, TV schaut, eine Zigarette raucht oder andere Spiele spielt. Man wählt einige Zahlen auf einem Raster aus, platziert den Einsatz und wartet dann, ob die richtigen Zahlen erscheinen. Es ist also im Grunde eine sehr kleine Lotterie.

 

Wer dagegen nervös ist, ein komplexeres Tischspiel wie Blackjack zu spielen, kann mit den obigen einfacheren Spielen beginnen und ein Gefühl für die Platzierung bekommen. Auch kann man auch mal an den Tischen zusehen und so ein Gefühl für das Spiel bekommen.