Tipps & Infos
Montag, 23.05.2022 - 10:21 Uhr

Datendienste erklärt und die Vorteile für die Nutzer

REGION

Der Begriff DaaS wird definiert als Software, die von Datenanbietern verkauft wird, die den Endbenutzern Daten unabhängig von ihrem Standort oder ihrer Verbindung zu diesem Datenanbieter zur Verfügung stellen. Es ist vergleichbar mit Software as a Service, nur dass die Datenanbieter ihren Kunden keinen Software-Zugang, sondern Daten über Rohdaten oder API-Zugang zur Verfügung stellen. Kurz gesagt, was für Software gilt, kann auch für das Datenmanagement gelten. Aus dieser Idee ist Data as a Service entstanden, das eine datengesteuerte Kultur fördert.

 

Unternehmen greifen heute auf Datendienste zurück, um alle Vorteile der Datennutzung zu nutzen, ohne sich um die Verarbeitung und Speicherung der Daten kümmern zu müssen, was eine schnellere Entscheidungsfindung ermöglicht.  Auch Vorteile für Sie bringt der vulkan vegas bonus code, damit haben Sie dann einen erhöhten Spielspaß mit weniger Risiko. Nun haben wir genauer definiert was man unter Datendienste versteht. Kommen wir jetzt zu den Möglichkeiten und Vorteile dieser Service.

 

Wegfall der Notwendigkeit einer internen Datenspeicherung: Data as a Service nutzt die Cloud zur Speicherung und Bereitstellung von Daten.

 

Demokratisierung von Daten für die gesamte Organisation: Bei der Demokratisierung von Daten geht es darum, die Daten für den normalen, nichttechnischen Menschen zugänglich und verständlich zu machen.

 

Monetarisierung von Daten: Es gibt zwei Arten der Monetarisierung von Daten - direkt und indirekt. Direkte Datenmonetarisierung ist der Verkauf von Daten an Dritte. Die indirekte Monetarisierung von Daten hingegen kann dazu verwendet werden, Daten in wertvolle Geschäfts Erkenntnisse umzuwandeln, um Ihre Leistung und Ihren Einkommensstrom zu verbessern.

 

Automatisierte Wartung: Die Anbieter verwalten die Daten automatisch und halten sie auf dem neuesten Stand.

 

Ermöglichung personalisierter Dienstleistungen: Mit mehr Daten lassen sich Marketingstrategien besser auf den Kunden zuschneiden.

 

Insgesamt niedrigere Kosten: Der Kauf relevanter Daten ist kosteneffizienter als der Kauf eines riesigen Datensatzes mit übermäßig vielen Informationen, für deren Verarbeitung Personal benötigt wird.

 

Die Möglichkeiten der Datendienste 

Eine Technologie, die an das erinnert, was wir heute als Cloud-Infrastruktur kennen, wurde Mitte des 20. Jahrhunderts entwickelt, und zwar in erster Linie für die Bedürfnisse der militärischen und wissenschaftlichen Gemeinschaft beim Informationsaustausch.

 

Der Begriff selbst wurde jedoch erst 1996 für die geschäftliche Nutzung geprägt, als die Technologie langsam aber sicher zu der Form heranwuchs, die wir heute kennen. Cloud Computing wird allgemein als ein Modell definiert, bei dem das Netzwerk genutzt wird, um den Nutzern Rechenressourcen auf Abruf zur Verfügung zu stellen. Diese On-Demand-Verfügbarkeit gilt als eines der wesentlichen Merkmale des Cloud Computing, neben anderen wie dem breiten Netzzugang und dem Pooling von Ressourcen.

 

Und genau diese Eigenschaft ermöglicht Data as a Service, eine der wichtigsten Möglichkeiten, die Cloud-Dienste den Unternehmen von heute bieten. Die Anbieter speichern Daten, die für Geschäftseinblicke nützlich sind, und kümmern sich um die Datenverwaltung. In der Zwischenzeit müssen die Nutzer nur noch entscheiden, wann und was sie für ihre Zwecke auswerten wollen.

 

Software as a Service wird von Unternehmen und Privatanwendern schon seit geraumer Zeit genutzt und ist in der Datenverarbeitung alltäglich geworden. Data as a Service gewinnt jedoch zunehmend an Bedeutung, da die von Unternehmen produzierten und genutzten Datenmengen immer schneller wachsen. Dies bedeutet auch, dass die Daten schneller altern und es schwieriger wird, geeignete Daten zu sammeln und zu speichern, was wiederum die Verfügbarkeit der neuesten Daten auf Abruf notwendiger macht als je zuvor.

 

Es gibt also allen Grund, weitere Entwicklungen im Bereich der datengesteuerten Kultur und ihrer Rolle im Geschäftsbetrieb zu erwarten.

 

Die Vorteile der Datenservice

Hohe Datenqualität gewährleistet

Einer der Hauptvorteile eines Datendienstes besteht darin, dass der DaaS-Anbieter für die Aufrechterhaltung einer hohen Datenqualität verantwortlich ist. Daten müssen von hoher Qualität sein, um einen echten Wert aus ihnen zu ziehen und das Wachstum zu fördern. 

 

Daher ist die Aufrechterhaltung der Qualität ein äußerst wichtiger Teil des Datenmanagements, der auch viel Zeit und Ressourcen in Anspruch nehmen kann. Von dieser Last befreit, können Unternehmen ihr menschliches und technologisches Potenzial für Aufgaben einsetzen, die auf einen Mehrwert abzielen, und ihre Daten aufbereitet.

 

Zugänglichkeit

Dieser Vorteil von On-Demand-Daten ist durch die Verwendung interner Datenquellen kaum zu erreichen. DaaS hilft, die Beschränkungen des Standorts oder der Infrastruktur zu überwinden, um überall und jederzeit auf Daten zugreifen zu können. Dies ermöglicht den Zugriff auf Daten für Nutzer, die selbst nicht über die Mittel verfügen, um sie auf dem erforderlichen Niveau zu sammeln und zu speichern. Darüber hinaus kann auf eine DaaS-Plattform schnell und über mehrere Geräte zugegriffen werden, was die Nutzung noch komfortabler macht.

 

Niedrige Kosten

Unternehmen können auf die Arten und Mengen von Datenquellen zugreifen, die sie für ihre jeweiligen Zwecke benötigen. Diese Flexibilität macht den Datendienst kosteneffizient, denn Sie zahlen nur für das, was Sie brauchen, anstatt Geld für das Sammeln und Speichern überflüssiger Daten auszugeben. Desweiteren ist es nicht notwendig, Geld für Personal und Infrastruktur für eine Datenverwaltungsstrategie auszugeben. Die eingesparten Ressourcen übersteigen in der Regel die Kosten für den Erwerb von Datenberichten auf Abruf.