Burgdorf
Sonntag, 08.05.2022 - 11:56 Uhr

Handballer der TSV Hannover-Burgdorf II machen Klassenerhalt perfekt

BURGDORF

Obwohl schon vor dem Spiel gegen die DJK Sportfreunde Budenheim der Klassenerhalt festgestanden hat, da die SG Menden in Burgwedel verlor, spielten die Handballer der TSV Hannover-Burgdorf II um Trainer Heidmar Felixson und Sven Hylmar groß auf und siegten vor eigenem Publikum 34:25 (19:13).

 

Zwar hatten die Coaches kleine Bedenken, dass die Jungrecken das Spiel, nachdem das Ergebnis aus Burgwedel die Runde gemacht hatte, auf die leichte Schulter nehmen würden, doch seine Jungs zerstreuten die Zweifel. Nur in den ersten acht Minuten konnte der Gast mithalten, danach dominierte die TSV, machte aus dem 3:5 bis zur elften Minute eine 9:5 Führung und baute den Abstand bis zur Pause auf sechs Treffer aus.

 

Auch nach dem Wechsel gab es keine Zweifel, wer das Spielfeld als Sieger verlassen sollte. Justin Wollny und Luc Depping schraubten den Vorsprung beim 26:16 und 27:17 (40. Minute) zweistellig in die Höhe, Kapitän Koray Ayar, Henrik Kollmeier und Torwart Felix Wernlein erhöhten bis zur 44. Minute sogar auf 30:17. Keinen Schwachpunkt erkannten die beiden Trainer, die sich nach dem Schlusspfiff überglücklich in den Armen lagen.

 

"Alle haben sich von ihrer starken Seite gezeigt", sagte Felixson. Matteo Ehlers und Joel Wunsch haben mit viel Übersicht gespielt und enormen Druck auf die Budenheimer Defensive ausgeübt, Torwart Lukas Reichenbach hat bis zu seiner Auswechselung nach 40 Minuten stark gehalten. Einziger Wermutstropfen war die Verletzung von Justus Fischer, der früh ausschied und nicht wieder eingesetzt wurde.

 

"Diese Saison war eine ganz besondere, mit einigen Tiefen, aber am Ende mit dem erhofften Klassenverbleib", sagte der erleichterte Sven Hylmar. Für die letzten beiden bedeutungslos gewordenen Relegationsspielen in Baunatal und gegen Bad Neustadt gelte es nun die Spannung zu halten. Nächste Woche in Baunatal (Sonnabend, 18 Uhr) treffen die beiden Teams aufeinander die den Klassenerhalt geschafft haben. Hier geht es darum, wer die Staffel IV als Erster beziehungsweise Zweiter beendet.

 

TSV Burgdorf II: Reichenbach, Wernlein (1); Uscins (7/3), Wunsch (6), Ehlers (5) Depping (4), Weber (3/3), Ayar, Wollny, Kollmeier (je 2), Maelecke, Chmielewski (je 1), Fischer, Juric.