Region Hannover
Freitag, 22.04.2022 - 10:31 Uhr

Die Sozialen Talente 2021 kommen aus Neustadt, Großburgwedel und Sehnde

Die Nominierten und Förderer der Ehrungsveranstaltung 2021.Aufn.:

REGION/SEHNDE/GROßBURGWEDEL/NEUWARMBüCHEN

Am gestrigen Donnerstag, 21. April 2022 wurden die Sozialen Talente der Sportjugend der SportRegion 2021 gekürt. Und zwar so wie im letzten Jahr eingeführt in zwei Altersklassen 14 bis 17 und 18 bis 21 Jahre. Auf dem Siegertreppchen ganz oben standen am Ende die 20-jährige Ronja Kampmann vom Ruderverein für das Große Freie Lehrte/Sehnde sowie die punktgleichen Enie Trautmann (15, Turnerschaft Großburgwedel) und Henri Seitz (17, TSV Neustadt am Rübenberge).

 

Lobende Worte für alle Nominierten kamen von politischen Vertretern wie Konstanze Beckedorf (Sportdezernentin der Landeshauptstadt Hannover) sowie Vertretenden der langjährigen Förderer der Ehrungsveranstaltung: Marco Lutz (stellvertretender Vorstandsvorsitzender des LandesSportBundes Niedersachsen), Stefan Becker (Pressesprecher der Sparkasse Hannover) sowie Hilke Haeuser (Sportgeschäft Sporthaeuser aus der Wedemark). Zu den Gratulanten vor Ort gehörten neben dem Moderator Modou Diedhiou, der durch die Ehrungsveranstaltung führte, auch die stellvertretende Regionspräsidentin Michaela Michalowitz, der Bürgermeister der Stadt Sehnde, Olaf Kruse, sowie mehrere Mitglieder des Vorstandes des Regionssportbundes und des Präsidiums des Stadtsportbundes Hannover.

 

Auf dem zweiten Platz und dritten Platz in der Altersklasse 14 bis 17 Jahre landeten die 15-jährige Henrike Bartholomäus vom RuF Neuwarmbüchen (Isernhagen), sowie der mittlerweile 18-jährige Rico Müller vom SV Northen-Lenthe (Gehrden).

 

In der Kategorie 18 bis 21 Jahre belegte Nick Kloppenburg, 21 Jahre alt, vom VfL Grasdorf (Laatzen) den zweiten Rang. Den dritten Platz teilen sich Josias Lüder (19) von der RSG Hannover und Lukas Späte (19) von der SV Germania Grasdorf (Laatzen).

 

Die Sechs konnten am Ende die meisten der fast 3.000 Online-Stimmen für sich beanspruchen und die Jury überzeugen. Im Rahmen der Abendveranstaltung im Toto-Lotto-Saal der Akademie des Sports, wurde den Nominierten in Begleitung von Verwandten, Freunden sowie Vertretern aus den Vereinen ein besonderes Dankeschön ausgesprochen. Für einen festlichen Rahmen sorgten die Auftritte von der Jumpstyle-Gruppe des Lehrter SV.

 

Fest stand aber auch, dass jeder der jungen Ehrenamtlichen den Titel verdient gehabt hätte und dass niemand leer ausgehen würde. Dank der Sparkasse Hannover darf sich jede:r Nominierte über einen Gutschein für Tickets zu einem Bundesliga-Heimspiel der Recken freuen. Die jeweils drei Erstplatzierten erhielten darüber hinaus Gutscheine des Sportgeschäfts SportHaeuser aus Mellendorf in Höhe von bis zu 200 Euro, die Zweitplatzierten 150 Euro und die Drittplatzierten je einen Gutschein über 100 Euro.

Die Veranstalter freuen sich über das Interesse und dass sie durch die Mitwirkung der Vereine, die ihre Sozialen Talente nominiert haben, jungen engagierten Ehrenamtlichen aus der SportRegion einmal im besonderen Rahmen ein gebührendes Dankeschön aussprechen konnten!

Felix Decker, Sportreferent für die Sportjugend der SportRegion:

"Durch die Einführung der zwei Altersklassen hat die Veranstaltung deutlich an Wert gewonnen, sodass auch die jüngeren Engagierten in den Vereinen noch mehr Wert geschätzt werden. Darüber hinaus haben wir in diesem Jahr auch das erste Mal männliche Sieger dabei.“

 

Hintergrund:

"Junges Ehrenamt darf nicht als selbstverständlich angesehen werden, sondern verdient Respekt und Anerkennung. Um Ehrenamtlichkeit von Jugendlichen anzuerkennen und Ihnen Dank auszusprechen, veranstaltet die SportRegion Hannover seit 2016 das Projekt „Soziale Talente im Sport“. 20 Vereine aus Burgwedel, Gehrden, Hannover, Isernhagen, Laatzen, Lehrte, Neustadt, Ronnenberg, Seelze, Sehnde, Springe und Wunstorf folgten im letzten Jahr der Aufforderung und nominierten 27 Soziale Talente in zwei Altersklassen. Anschließend wurden die Jugendlichen auf der Homepage der SportRegion unter www.sportregionhannover.de mit Steckbriefen vorgestellt. Zwischen Mitte November und dem 16. Dezember hieß es dann zu überzeugen und das persönliche Umfeld zu mobilisieren, denn die Öffentlichkeit konnte nun für jeweils einen Favoriten stimmen. Am Ende wurden knapp 3.000 Onlinestimmen gezählt. Wer hier die Nase vorn hatte, der konnte sich eine gute Ausgangslage verschaffen, denn das Gesamtergebnis bei diesem Wettbewerb wird zu gleichen Teilen aus Online-Voting und Abstimmung einer Fachjury, bestehend aus mehreren Vertretern der Sportjugenden Hannovers, ermittelt.

Der Grund für das Projekt ist, dass junges Ehrenamt in Vereinen keineswegs selbstverständlich ist. Um Jugendlichen klar zu machen, wie wichtig dieses Engagement ist und wie sehr es von außen geschätzt wird, bedarf es eben eines solchen Projekts. Einerseits bietet es die Gelegenheit sich bei den Jugendlichen zu bedanken und ihnen die gebührende Aufmerksamkeit zu geben, andererseits können durch diese Aufmerksamkeit vielleicht andere Jugendliche dazu bewegt werden, einen Teil ihrer Freizeit für die Vereinsarbeit zu verwenden", so die SportRegion.

 

Die Durchführung wird durch die Förderung aus Mitteln der Finanzhilfe des Landes Niedersachsen, der Sparkasse Hannover sowie des Sportgeschäfts SportHaeuser aus Mellendorf realisiert.

 

Diese und mehr Infos sowie Impressionen zur Veranstaltung gibt es in Kürze auf Opens external link in new windowwww.sportregionhannover.de/soziale-talente-im-sport.

 

Die Nominierten nach Kommunen und Vereinen

(AK=Altersklasse)

Burgwedel:

Turnerschaft Großburgwedel

Enie Trautmann (AK 14 – 17 Jahre)

Jasmin Safar (AK 18 – 21 Jahre)

 

Gehrden:

SV Northen-Lenthe

Rico Müller (AK 14 – 17 Jahre)

 

Hannover

BV Werder Hannover

Pauline Al-Alo (AK 14 – 17 Jahre)

ERC Hannover

Thore Maaß (AK 18 – 21 Jahre)

Polizei Sportverein Hannover

Angelina Rohowski (AK 14 – 17 Jahre)

RSG Hannover

Josias Lüder (AK 18 – 21 Jahre)

Isernhagen:

RuF Neuwarmbüchen

Florine Beck (AK 14 – 17 Jahre)

Henrike Bartholomäus (14 – 17 Jahre)

Laatzen:

SV Germania Grasdorf

Lukas Späte (AK 18 – 21 Jahre)

VfL Grasdorf

Nick Kloppenburg (AK 18 – 21 Jahre)

Lehrte:

FC Lehrte

Giancarlo Bartscht (AK 14 – 17 Jahre)

Oliver Ihl (AK 18 – 21 Jahre)

Lehrter Sportverein

Emely von Grünhagen (AK 18– 21 Jahre)

Lena Fiegler (AK 18 – 21 Jahre)

MTV Immensen

Alina Huch (AK 18 – 21 Jahre)

Marie-Sophie Werner (AK 18 – 21 Jahre)

Nina Schünemann (AK 18 – 21 Jahre)

TSG Ahlten

Svea Brust (AK 18 – 21 Jahre)

TSV Germania 1911 Arpke

Wiebke Busch (AK 18 – 21 Jahre)

Neustadt:

TSV Neustadt

Henri Seitz (AK 14 – 17 Jahre)

Ronnenberg:

TuS Empelde

Catalin Keese (AK 18 – 21 Jahre)

Niklas Wollmann (AK 14 – 17 Jahre)

Seelze:

TuS Seelze

Fabio Hache (AK 18 – 21 Jahre)

Sehnde:

RV für das Große Freie Lehrte/Sehnde

Ronja Kampmann (AK 18 – 21 Jahre)

Springe:

HSG Deister-Süntel

Finn-Ole Hitzschke (AK 14 – 17 Jahre)

Wunstorf:

TSV Kolenfeld

Julian Frisch (AK 18 – 21 Jahre)