VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Uetze
Mittwoch, 22.12.2021 - 13:21 Uhr

Betrunkener Autofahrer übersieht bei Nebel den Schwüblingser Kreisel

Aufn.:

HäNIGSEN

Zu einem nicht alltäglichen Unfall wurde die Polizei am gestrigen Dienstag, 21. Dezember 2021, gerufen. Wie die Ermittlungen ergaben, befuhr ein 53-jähriger Burgdorfer befuhr mit einer Beifahrerin gegen 20:18 Uhr in seinem Mazda 2 die B188 aus Uetze kommend in Richtung Burgdorf.

 

Die Sichtverhältnisse waren zu diesem Zeitpunkt durch Nebel eingeschränkt. Den sogenannten Schwüblingser Kreisel zwischen Hänigsen und Schwüblingsen hatte er offenbar zu spät wahrgenommen. 

 

Statt in den Kreisverkehr zu fahren, fuhr er gerade auf ihn zu, querte die Fahrbahn des Kreisels, stieß danach in den Erdboden im Inneren des Kreisverkehrs und hob mit seinem Kleinwagen ab. Der Beteiligte landete mit dem Auto anschließend rechtsseitig auf der Fahrbahn vor der Abzweigung in Richtung Burgdorf. Im Zuge des Unfallgeschehens wurden nicht nur der Kreisel beschädigt, sondern auch mehrere Verkehrsschilder aus dem Erdreich gerissen.

 

Ein im Zuge der Befundaufnahme durchgeführter Atemalkoholtest hatte bei dem augenscheinlich am Kopf verletzten Mazda-Fahrers einen Wert von mehr als 2 Promille ergeben.

 

Seine 40-jährige Beifahrerin aus Gifhorn hatte einen Wert von mehr als 1 Promille gepustet, wie die Polizei mitteilt. Der Verursacher wurde in Begleitung der Polizei mit einem Rettungswagen vorsorglich in die Medizinische Hochschule Hannover gebracht.

 

Dort wurde eine Blutentnahme durchgeführt, sein Führerschein beschlagnahmt und ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet. Die Beifahrerin, die nach Angaben der Polizei äußerlich unverletzt blieb und offensichtlich nur einen Schock erlitten hatte, lehnte eine Behandlung im Krankenhaus ab.

 

An dem verunfallten Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Unfallstelle wurde abschließend durch Straßenmeisterei und Abschleppdienst gereinigt. Eine Höhe des verursachten Flurschadens mitsamt Verkehrsschilder steht noch nicht fest.