VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Lehrte
Montag, 20.12.2021 - 15:35 Uhr

Identität des verstorbenen Mannes auf dem Rasthof Lehrter See Nord steht fest

Aufn.:

Nach einem tödlichen Verkehrsunfall mit anschließender Flucht auf dem Rasthof Lehrter See Nord hat die Polizei nun das Unfallopfer identifiziert. Es handelt sich nach Angaben der Polizei um einen 40 Jahre alten Mann aus Russland, der für eine litauische Spedition arbeitete. Weiter teilt die Polizei mit, dass ein Richter den Haftbefehl für den Unfallfahrer am Sonntagnachmittag außer Vollzug setzte.

LEHRTE

Am frühen Montagmorgen, 20. Dezember 2021, erhielt die Polizei Hannover einen telefonischen Hinweis auf einen vermissten Lkw-Fahrer. Die diesbezüglichen Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem 40-jährigen Vermissten um den am Unfallort Verstorbenen handelt. Der Mann wohnte in Russland und arbeitete für ein litauisches Transportunternehmen.

 

Auf Weisung eines Ermittlungsrichters am Amtsgericht Hildesheim wurde der Haftbefehl für den Unfallfahrer außer Vollzug gesetzt. Dafür musste der 38-Jährige eine Sicherheitsleistung im niedrigen vierstelligen Bereich erbringen, bevor er am Sonntag, 19. Dezember, gegen 14:30 Uhr entlassen wurde.

 

Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen geben können, werden gebeten sich beim Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Telefonnummer 0511/109-1888 zu melden.