VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Isernhagen
Mittwoch, 15.12.2021 - 00:09 Uhr

Fahrzeugbrand kann schnell gelöscht werden

Mit Schaum wurde abschließend der Brand gelöscht.Aufn.: Feuerwehr Isernhagen

ISERNHAGEN

Am gestrigen Dienstag, 14. Dezember 2021, um 16:37 Uhr wurden die Feuerwehren aus Isernhagen F.B., Isernhagen K.B. und Neuwarmbüchen nach Isernhagen K.B. zu einem Fahrzeugbrand auf der K114 zwischen Isernhagen K.B. und Altwarmbüchen alarmiert.

 

Nach Angaben der Polizei hatte ein 18-Jähriger mit einem Mercedes-Benz die Heinrich-Könecke-Straße (K114) in Richtung Altwarmbüchen befahren. Vor ihm wollte die 51-Jährige Führerin eines BMW nach links in einen Wirtschaftsweg abbiegen und hielt verkehrsbedingt an. Der 18-Jährige erkannte dieses zu spät und fuhr auf das stehende Fahrzeug auf.  

 

Bei Eintreffen des ersten Fahrzeuges stand ein Großteil des Fahrzeugs bereits in Vollbrand. Sofort wurde durch einen Trupp unter Atemschutz die Brandbekämpfung mit Wasser eingeleitet. Hierdurch konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden.

 

Um Flammen und Glutnester endgültig zu ersticken und so ein Wiederaufflammen des Brandes zu verhindern, wurde durch einen weiteren Trupp unter Atemschutz einen Löschangriff mit Schaum vorgenommen.

 

Nach etwa einer Stunde konnte final "Feuer aus" gemeldet werden. Da sich der Brand nach einem Auffahrunfall ereignet hatte, wurden durch die Feuerwehrkräfte anschließend Trümmerteile aufgesammelt.

 

Die K114 war während der Einsatzmaßnamen für etwa eine Stunde voll gesperrt. Unter Aufsicht von Einsatzleiter Andreas Wegner wurde das Fahrzeugwrack durch den Abschleppdienst aufgenommen und die Einsatzstelle für den Verkehr wieder freigegeben. 

 

Der Sachschaden wird von der Polizei mit etwa 12.000 Euro angegeben.