VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgdorf
Mittwoch, 15.12.2021 - 17:28 Uhr

Comedy-Bauchredner Jörg Jará lässt die Puppen tanzen

Soloprogramm am 12. Februar 2022 im Veranstaltungszentrum StadtHaus

Jörg Jará tritt am 12. Februar 2022 im StadtHaus auf.Aufn.:

BURGDORF

Puppen-Comedy pur, einen Abend voller witziger Dialoge und absurder Settings sowie einen perfekten Angriff auf die Lachmuskeln - dies alles verspricht das neue Soloprogramm des Comedy-Bauchredners Jörg Jará, das der Künstler am Sonnabend, 12. Februar 2022, im Rahmen der KabarettComedy-Reihe um 20 Uhr unter dem Motto "Puppen-Therapie" im Veranstaltungszentrum StadtHaus, Sorgenser Straße 31 in Burgdorf, präsentiert.

 

Gastgeber sind das StadtHaus in Zusammenarbeit mit dem VVV, dem JohnnyB. und dem Verein für Kunst und Kultur in Burgdorf (VKK). Eintrittskarten gibt es bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2, Telefon 05136/1862, und im Online-Portal Opens external link in new windowwww.reservix.de. Alle bereits verkauften Karten für das wegen der Corona-Pandemie verschobene ursprüngliche Veranstaltungsdatum am 20. Februar 2021 behalten ihre Gültigkeit. Es gelten die aktuellen Abstands- und Hygieneregeln.

 

Ein Puppenkosmos mit vielen Persönlichkeiten

Bauchredner Jörg Jará und seine verrückten Puppen machen jetzt eine "Puppen-Therapie". Der seit 1980 aktive Comedian stand auf allen großen Varietébühnen. Zudem ist er bekannt durch zahlreiche Fernsehauftritte und seine über eine Million Mal geschauten Videos bei YouTube. Er ist nicht nur ein gefragter Bauchredner, sondern unter seinem bürgerlichen Namen Hans Jörg Pütz auch Transaktionsanalytiker und in dieser Eigenschaft als Berater und Coach in eigener Praxis tätig. Was lag näher, als beide Professionen für das neue Programm zu verbinden. Dieses heißt nicht von ungefähr "Puppen-Therapie", da auch Puppen mit Problemen fertig werden müssen. Um nur einige der von ihm zum Leben erweckten Charaktere vorzustellen: Herr Jensen verzweifelt an den neuen Medien, Olga vermisst den Elektriker und Herr Niemand hat so viele kleine Wehwehchen, dass er vergessen hat, was ihm eigentlich fehlt. Gut, dass im Puppenkosmos auch andere zu Wort kommen: Psychologie-Professor Karl-Friedrich Jensen gibt Tipps, Ex-Knacki Lutz-Maria punktet mit einer Entspannungsübung und Telefonberaterin Hilde Sommer sorgt dafür, dass sich zwischen einem Paar aus dem Publikum wieder Glücksgefühle ausbreiten. Jörg Jará macht aus der Puppen- eine Gruppen-Therapie, bei der sich die Zuschauer bestens amüsieren. Lachen ist eben die beste Medizin.

 

"Der Saal tobt"

Gekonnt überspitzt der Künstler in seinen Shows menschliches Verhalten und zeigt, dass in jeder Alltagssituation etwas Absurdes stecken kann. Sein erstes Soloprogramm "Ich bin viele" hatte 2013 Premiere, begeisterte bundesweit das Publikum und sorgte für ausverkaufte Häuser. Jetzt ist der Puppen-Psychologe mit seinem zweiten abendfüllenden Solo-Programm "Puppen-Therapie" auf den deutschen Bühnen unterwegs. "Der Saal tobt, die Leute lachen sich schlapp, die Witze landen, die Figuren entwickeln ein Eigenleben, das vergessen lässt, wer da eigentlich spricht", so beschreiben die Medien seine Auftritte.