VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Lehrte
Montag, 13.12.2021 - 15:57 Uhr

Rottweiler beißt zu: Junge Hundeführerin mit rosafarbener Jacke flüchtet in Waldgebiet

Aufn.:

Am gestrigen Sonntag, 12. Dezember 2021, ist eine Fußgängerin im Bereich des Rasthofes "Lehrter See Nord" durch einen Biss eines Rottweilers verletzt worden. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise auf die unbekannte und etwa 20 bis 30 Jahre alte Hundeführerin geben können.

LEHRTE

Nach ersten Ermittlungen der Polizei ging eine Fußgängerin am gestrigen Sonntag in den Nachmittagsstunden zwischen 14 und 15 Uhr in einem Waldstück nördlich der A2 im Bereich des Rasthofs "Lehrter See Nord" spazieren. Hier begegnete sie nach Angaben der Polizei zwei weiblichen Personen mit ihren beiden Hunden.

 

Der Rottweiler der verantwortlichen Hundeführerin sei unvermittelt auf die Frau zugelaufen und sei ihr gegen die Brust gesprungen, sodass sie zu Fall kam und sich hierbei verletzte, teilt ein Polizeisprecher mit. Trotz des Eingreifens der Hundeführerin gelang es dem Rottweiler, der gestürzten Fußgängerin in den rechten Oberschenkel zu beißen. "Die beschuldigte Hundeführerin sicherte zunächst die Mitteilung ihrer Personalien zu, rannte dann jedoch ohne diesem nachzukommen in das Waldstück und konnte nicht mehr angetroffen werden", so der Polizeisprecher.

 

Die unbekannte Hundeführerin soll etwa 20 bis 30 Jahre alt, etwa 1,65 Meter groß und von normaler Statur gewesen sein. Sie hatte blonde, mittellange Haare und war mit einer rosafarbenen Jacke bekleidet.

 

Die Polizei hat Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung aufgenommen und sucht Zeugen, die Hinweise auf die unbekannte Hundeführerin geben können.

 

Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem genannten Sachverhalt gemacht haben oder Hinweise zu der bislang unbekannten Hundeführerin geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeikommissariat Lehrte unter der Rufnummer 05132/827-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. Hinweise werden auch online unter Opens external link in new windowwww.onlinewache.polizei.niedersachsen.de unter dem Menüpunkt "Hinweis geben" entgegen genommen.