Burgdorf
Mittwoch, 08.12.2021 - 11:43 Uhr

Corona-Kontrollen der Polizei bei Frisörsalons: Einer muss vorübergehend schließen

Aufn.:

BURGDORF/UETZE

Durch Beamte der Polizeiinspektion Burgdorf wurden am gestrigen Dienstag, 7. Dezember 2021, in der Zeit von 13:30 bis 18:00 Uhr in Burgdorf und Uetze insgesamt zehn Frisörsalons auf die Einhaltung der aktuellen Bestimmungen im Zusammenhang mit Infektionsschutzgesetz (IfSG) hin überprüft.

 

Hierbei wurden nach Angaben der Polizei im Stadtgebiet Burgdorf sechs und in der Gemeinde Uetze vier Salons sowie insgesamt 66 Personen kontrolliert.

 

"Im Rahmen der Kontrollen wurde festgestellt, dass in fünf Salons erforderliche FFP2-Masken nicht getragen wurden beziehungsweise Betreiber es unterließen, entsprechende Hinweise eben auf das Tragen einer derartigen Maske zu geben, Kundendaten zur Kontaktnachverfolgung nicht registriert wurden und erforderliche Hygienekonzepte teils nicht vorhanden waren", so ein Polizeisprecher.

 

In der Gesamtheit wurden fünf Ordnungswidrigkeitenverfahren nach dem IfSG, vier in der Gemeinde Uetze und eines in der Stadt Burgdorf, eingeleitet. "In einem Fall wurde gar der Betrieb eines Salons in Uetze auf Anordnung der zuständigen Gemeindeverwaltung wegen der festgestellten Verstöße vorübergehend untersagt. Der Salon ist mittlerweile nach Nachbesserung wieder geöffnet", so der Polizeisprecher.

 

Er weist darauf hin: "Die Polizei Burgdorf wird auch zukünftig die Einhaltung der Regelungen des IfSG überprüfen und mögliche Verstöße konsequent ahnden."