VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Region Hannover
Freitag, 26.11.2021 - 16:27 Uhr

58 mobile Impfteams sollen künftig unterwegs sein

Region Hannover bildet in Absprache mit den Hilfsorganisationen kleinere Einheiten

Aufn.:

REGION

Kleiner, aber schlagkräftig: Die Region Hannover will künftig 58 mobile Impfteams in die Städte und Gemeinden schicken. In Absprache mit den Hilfsorganisationen wird der Zuschnitt der Teams so verändert, dass mehr Orte gleichzeitig versorgt werden können.

 

"Wir sehen, dass es in allen Städten und Gemeinden eine starke Nachfrage an Impfangeboten vor Ort gibt, die die Hausarztpraxen allein nicht decken können", sagt Regionspräsident Steffen Krach. "Nach wie vor erreichen wir zudem über dezentrale Angebote auch Menschen, die vorher den Weg ins Impfzentrum oder zum Arzt oder zur Ärztin gescheut haben."

 

Um den Bedarf in der Fläche zu decken, werden bestehende Impfteams gesplittet oder neue Einheiten anders zugeschnitten als bisher. Ab Anfang Dezember – so das Ziel der Region Hannover - sollen 58 Teams im Einsatz sein. "So können wir noch vor Weihnachten in allen Städten und Gemeinden eine Präsenz ermöglichen", erklärt Gesundheitsdezernentin Cora Hermenau. Die weitere Planung werde sich aber auch danach richten, wie stark die Angebote vor Ort angenommen werden. "Wir müssen mit den Ressourcen, die wir haben, sorgfältig umgehen." Hermenau verweist darüber hinaus darauf, dass das Angebot des Gesundheitsamts eine Ergänzung zum Impfangebot der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte ist. "So, wie sich die Menschen ihre Grippeimpfung beim Hausarzte oder bei der Hausärztin abholen, können sie dort auch einen Termin für eine Corona-Impfung vereinbaren."

 

Die Region Hannover bittet alle, die das Angebot des Gesundheitsamts nutzen wollen, sich ohne Terminvereinbarung impfen zu lassen, auf wetterfeste Kleidung zu achten, die notwenigen Formulare möglichst bereits ausgefüllt mitzubringen und sich auf längere Wartezeiten einzustellen.  Die notwendigen Formulare sind im Internet auf den Seiten des Robert-Koch-Instituts zu finden: https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Aufklaerungsbogen-Tab.html

 

Alle Impfangebote der Woche vom 28. November bis 5. Dezember 2021 im Überblick
- Änderungen vorbehalten:

 

Barsinghausen 
- Montag bis Freitag 10 bis 16 Uhr, Marktstraße 5

 

Burgdorf 
- Montag bis Freitag, 10 bis 16 Uhr, Rathaus I, Marktstraße 55. 

 

Garbsen 
- Montag bis Mittwoch, 10 bis 16 Uhr, Immenweg 5

 

Hannover
- So, 28.11., 9-17 Uhr, Kabelkamp 3
- Mo-Fr, 9 bis 16 Uhr, Gesundheitsamt, Weinstraße 2-3
- Mo-Fr, 9 bis 16 Uhr, Parkplatz Regionshaus, Hildesheimer Straße 18/Maschstraße 25
- Mo-Fr, 9 bis 16 Uhr, Uni Mensa, Callinstraße 23
- Mo-Fr, 16 bis 20 Uhr, Sophienklinik, Bischofsholer Damm 160
- Mo-Fr, 10 bis 16 Uhr, Mühlenberger Markt 5
- Di-Fr, 9 bis 17 Uhr, Dietrich-Bonhoeffer-Kirche, Roderbruchmarkt 18
- Mi-Fr, 9 bis 17 Uhr, Freizeitheim Vahrenwald, Vahrenwalder Straße 92 

 

Hemmingen
- Mo-Fr, 10 bis 16 Uhr, Rathausplatz 1

 

Laatzen
- Mo-Fr, 10 bis 16 Uhr, Leine Center
- Mo-Fr, 17-21 Uhr und Sa-So, 9-14 Uhr, Würzburger Straße 15 (externe Station)

 

Langenhagen
- So, 28.11., 9 bis 17 Uhr, Langenforther Platz 1
- Do-Fr, 10-16 Uhr, Marktplatz 5-7

 

Neustadt
- Mo-Fr, 10 bis 16 Uhr in der Marktstraße 32

 

Ronnenberg
- So, 28.11., 9 bis 17 Uhr, Hagacker 5b

 

Seelze
- Mo-Fr, 10 bis 16 Uhr, Lampehof 1

 

Uetze
- So, 28.11., 9 bis 17 Uhr, Marktstraße 5

 

Wunstorf
- So, 28.11., 9 bis 17 Uhr, Düendorfer Weg 9

 

Außerdem sind die Impfteams in der kommenden Woche in Senioren- und Pflegeheimen, Schulen, Tafeln und Tagespflegediensten in der Region unterwegs. 

 

Hinweis: Das Impf-Angebot wird sukzessive ausgebaut, die Zahl der Teams aufgestockt. Die Region Hannover wird weitere Einsatztermine und Orte der mobilen Impfteams in der nächsten Woche rechtzeitig bekanntgeben.