VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Region Hannover
Montag, 22.11.2021 - 13:12 Uhr

Neues Verfahren: Anmeldung für Ausbildungsgänge an BBSen

Anmeldeschluss ist am 11. Februar 2022 - Beratung findet persönlich statt

REGION

Wer im Schuljahr 2022/2023 eine der 12 berufsbildenden Schulen (BBSen) der Region Hannover besuchen möchte, muss sich in der Woche von Montag, 7. Februar, bis Freitag, 11. Februar 2022, dafür anmelden.

 

Das Anmeldeverfahren hat sich seit dem vergangenen Jahr nochmals geändert und sieht eine individuelle Beratung der Schülerinnen und Schüler sowie eine lückenlose Dokumentation des Schulwechsels von der allgemeinbildenden zur berufsbildenden Schule vor.

 

"Der Wechsel von der allgemeinbildenden in die berufsbildende Schule ist für viele ein erster und ganz wichtiger Schritt in Richtung Beruf - damit wollen wir die Schülerinnen und Schüler nicht allein lassen", erklärt Bildungsdezernent Ulf-Birger Franz das Anmeldeverfahren, das stärker auf die Beratung und Begleitung durch Lehrkräfte setzt.

 

Die Anmeldung für die Berufseinstiegsschule findet am jeweiligen Hauptstandort der Berufsbildenden Schule statt. Für die Berufsbildenden Schulen Burgdorf, Neustadt und Springe gilt: Bewerberinnen und Bewerber aus dem Umland melden sich persönlich im Klassenverband mit einer begleitenden Lehrkraft der allgemeinbildenden Schule in einer der drei BBSen an. Das genaue Verfahren ist ab dem 1. Dezember auf der jeweiligen Homepage der BBSen Burgdorf, Neustadt und Springe abrufbar. Pandemiebedingt kann es zu kurzfristige Änderungen im Ablauf kommen.

 

Für Bewerberinnen und Bewerber aus Hannover ist das Anmeldeverfahren ein wenig anders geregelt: Sie melden sich persönlich, postalisch oder über ein Online-Verfahren in der jeweiligen BBS in der Stadt oder im Umland für den gewählten Vollzeitbildungsgang an. Die abgebende allgemeinbildende Schule sammelt die Bewerbungen und gibt sie gebündelt an die jeweilige BBS weiter. Auch dafür stellt jede BBS ab 1. Dezember Infos auf der jeweiligen Homepage bereit.

 

Zum Anmeldetermin müssen Bewerberinnen und Bewerber ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (einheitlicher Anmeldebogen der Region Hannover, Zeugnis, Lebenslauf und ein Passbild) mitbringen. Wer den Anmeldebogen nicht in Gänze ausgefüllt oder sich noch nicht für einen Ausbildungsgang oder eine Schule entschieden hat, wird persönlich beraten.

 

Für den Fall, dass kein Schulplatz an der gewünschten BBS bzw. im gewählten Bildungsgang frei ist, werden Bewerberinnen und Bewerber zwischen den BBSen vermittelt. Bewerberinnen und Bewerber haben dann neben der regulären Anmeldefrist (7. bis 11.2.2022) die Möglichkeit, ihre Anmeldung nachzureichen. Nahholtermin für die Anmeldung ist Mittwoch, 16. Februar 2022. Findet sich gar kein Schulplatz vor Ort, gehen die Unterlagen zurück an die abgebende allgemeinbildende Schule. "So behalten wir den Überblick, wieviel Nachfrage es gibt und wie stark die Bildungsgänge ausgelastet sind. Niemand soll am Ende leer ausgehen. Das wollen wir durch eine gezielte individuelle Beratung sicherstellen", so Franz.

 

Ausführliche Informationen zum Anmeldeverfahren sind in den allgemein bildenden Schulen sowie auf den Homepages der jeweiligen berufsbildenden Schulen erhältlich. Informationen über die berufliche Ausbildung, das Anmeldeformular und eine Übersicht über alle berufsbildenden Schulen samt Links auf die jeweiligen Homepages sind im Internet unter Opens external link in new windowwww.hannover.de/berufsbildende-schulen zu finden. Einen Überblick über das Ausbildungsangebot der 12 Berufsbildenden Schulen liefert die aktuelle BBS-Broschüre für das Schuljahr 2022/23, die an alle Schulen verschickt wurde und auf Opens external link in new windowwww.hannover.de als PDF zum Download steht.