VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Lehrte
Dienstag, 16.11.2021 - 09:27 Uhr

Buß- und Bettag in Immensen

IMMENSEN

"Die Pandemie hält alle in Atem. Nach fast zwei Jahren zwischen Hoffen und Bangen sind immer weniger Dinge selbstverständlich", so die  St. Antonius-Kirchengemeinde in Immensen. Deshalb lädt die Kirchengemeinde für den diesjährigen Buß- und Bettag, 17. November 2021, um 18 Uhr zu einem besonderen Gottesdienst ein.

 

In der Andacht, die mit Gesängen aus Taizé gefeiert wird, kommen "Geschichten vom Scheitern" vor und die Frage, wie man nicht nur mit dem persönlichen Scheitern, sondern auch mit den gesellschaftlichen Fehlern und Verfehlungen der jüngsten Zeit umgehen kann.

 

Die Andacht findet in der Antonius-Kirche statt und wir per Livestream auf der Video-Plattform Zoom übertragen. So können auch all jene teilnehmen, die aus unterschiedlichen Gründen nicht in Präsenz dabei sein wollen oder können. Zugangsdaten gibt es auf der Homepage der Kirchengemeinde unter Opens external link in new windowwww.kirche-immensen.de.

 

2G+ in Immensen

Der Kirchenvorstand hat in einer Sondersitzung aufgrund der pandemischen Lage beschlossen, Gottesdienste bis auf weiteres nur noch unter der so genannten "2G+" Regelung zu feiern. Dies bedeutet, dass nur noch Geimpfte und Genesene Zugang zur Kirche haben, die einen tagesaktuellen Test vorweisen können. Hierbei sollte es sich mindestens um einen Antigen-Schnelltest handeln. Die Regelung beinhaltet, dass Menschen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können beuiehungsweise für die noch keine Impfung möglich ist, von der Zugangsbeschränkung ausgenommen sind. Vor Betreten der Kirche ist ein Nachweis über eine Genesung, eine Impfung oder einen Grund für die Nicht-Impfung sowie ein Testergebnis vorzulegen.  

 

Die Kontaktdaten werden mithilfe eines QR-Codes dokumentiert, der über die Luca-App oder die Corona-Warn-App gescannt werden kann. Wer beides nicht nutzt, kann sich händisch in ein Kontaktformular eintragen.

 

Im Innenraum der Kirche muss durchgehend eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen und auf Abstände geachtet werden.