VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgdorf
Mittwoch, 20.10.2021 - 16:16 Uhr

Handballer der TSV Burgdorf II erwarten zum vierten Heimspiel in Folge den SV Anhalt Bernburg

BURGDORF

Sind bei den Jungrecken aller guten Dinge vier? Nach den Heimerfolgen gegen Plauen, Hannover-Anderten und Leipzig erwartet die Mannschaft um das Trainerduo Heidmar Felixson und Sven Hylmar am kommenden Sonnabend, 23. Oktober 2021, 20 Uhr, den SV Anhalt Bernburg in der Sporthalle der Gudrun-Pausewang-Grundschule.

 

Mit den SVern treffen die Burgdorfer erneut auf einen Kontrahenten, der für die begehrten Plätze bis Tabellenrang sechs in Betracht kommt, um der Abstiegsrelegation zu entgehen. "Bernburg kennen wir seit Jahren, wir haben schon unzählige Male gegeneinander gespielt. Da kommt ein unangenehm zu bespielender Gegner auf uns zu, mit einer starken und stabilen Abwehr. Wir müssen uns wieder etwas einfallen lassen", sagt Felixson.

 

In der Tat wird die Anzahl der Verletzten nicht weniger, nun hat es auch noch Jugendnationalspieler Justus Fischer erwischt, der sich in der letzten Minute gegen Leipzig bei einem Zusammenprall an der Schulter verletzte. "Die Schmerzen lassen einen Einsatz nicht zu", so der Coach. Dafür kann er wieder jede Menge Nachwuchsspieler aufbieten, da die A-Junioren spielfrei sind. "Die Jungs sind bereits mehr als nur Alternativen, finden sich in der 3. Liga immer besser zurecht". Das wollen die Youngsters auch gegen Bernburg wieder beweisen und sind heiß auf die Partie.

 

Im Vorfeld können wieder Eintrittskarten online erworben werden. Den Link zum Vorverkauf gibt es auf der Homepage Opens external link in new windowwww.tsv-burgdorf.de/handballabteilung.

 

Auch im Internet bei Opens external link in new windowsportdeutschland.tv wird das Spiel wieder im Livestream übertragen.