VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Tipps & Infos
Sonnabend, 02.10.2021 - 14:10 Uhr

Warum 5G im Jahr 2021 so stark an Dynamik gewonnen hat

Aufn.:

REGION

Viel haben wir über 5G gehört, viel wurde darüber diskutiert, sehr oft jedoch auf die falsche Art und Weise. Die ständige Präsenz zeigt es: 5G wird für Europa und die ganze Welt immer wichtiger. Schauen wir uns an, warum.

 

Was ist 5G?

Das Akronym 5G steht für die Technologien und Standards der fünften Generation im Bereich der Mobiltelefonie. Im Gegensatz zu den vorangegangenen Generationen – 2G stellte den Übergang von der analogen Telekommunikation (1G) zur digitalen dar, alle nachfolgenden Entwicklungen (3G, 4G, 4G+) hatten die Erhöhung der Übertragungsgeschwindigkeit zum Ziel – wird sich 5G nicht darauf beschränken, eine lineare Weiterentwicklung der vorangegangenen zu sein: Es verspricht, eine innovative Netzplattform für den festen und mobilen Ultrabreitbandzugang zu sein.

 

Generationssprünge in der Kommunikation gab es in jedem Jahrzehnt. So wurde beispielsweise 4G im Jahr 2010 eingeführt, im Jahr 2020 etwa wurde dann 5G immer verbreiteter. Zehn Jahre sind die Zeit, die Hersteller und Betreiber normalerweise brauchen, um die Marktbedürfnisse der nahen Zukunft zu verstehen, technische Lösungen zu entwickeln und diese zu standardisieren. Damit ist die neue Generation bereit.

 

Was verspricht 5G?

Was 5G im Stande zu leisten ist, zeigt sich bereits in mehreren europäischen Städten, die als Testumgebung für die Umsetzung dienen. So zum Beispiel auch Opens external link in new windowin Karlsruhe. Die Übertragungen sind hier wirklich atemberaubend – mit Geschwindigkeiten, die das 20-fache von 4G erreichen.

 

Das bedeutet, dass zum Beispiel eine Verbindung zum Opens external link in new windowNetBet Online Casino hergestellt und selbst die bandbreitenintensivsten Casinospiele schnell und nahtlos gespielt werden können, ohne dass es zu Verzögerungen oder einem Einfrieren des Bildschirms kommt, wenn im Hintergrund noch HD-Filme auf dem Tablet heruntergeladen werden.

 

Und das gilt nicht nur für Freizeitanwendungen, wie Online-Spiele oder Unterhaltung: 5G ist eine wesentliche Technologie für bedeutende Entwicklungen, die unser Leben verändern werden, wie z. B. die Mobilität mit selbstfahrenden Autos oder die Telemedizin, bei der Chirurgen ihre Patienten über Hunderte von Kilometern hinweg operieren und so immer mehr Leben retten können.

 

Der 5G-Markt gewinnt an Schwung

Obwohl wir uns noch in der Anfangsphase von der 5G-Technologie befinden und diese von Experimenten und Integrationen in bestehende Systeme geprägt ist, hat 5G im Jahr 2021 zum ersten Mal 4G überholt. Das geht aus dem neuesten Opens external link in new windowEricsson Mobility Report hervor, der das globale Szenario der mobilen Verbindungen für das zweite Quartal 2021 analysiert. Diese Tatsache sollte nicht überraschen, denn bereits in der im Juni veröffentlichten Studie hatte das schwedische Unternehmen einen soliden Wachstumstrend mit einer Million neuer 5G-Abonnements pro Tag skizziert.

 

Konkret wurden zwischen April und Juni 2021 rund 84 Millionen 5G-Abonnements aktiviert (380 Millionen insgesamt, was der Prognose von einer halben Milliarde Nutzern bis Ende des Jahres entspricht), während die Zahl der 4G-Abonnements bei 71 Millionen stehen geblieben ist. Es deutet sich also ein Technologiewandel an.

 

Zwar ist die Kluft zwischen der Gesamtzahl der Abonnenten der verschiedenen Dienste immer noch groß, aber sie wird sich mit der Zeit verringern. Auch hier stehen laut Ericsson-Daten insgesamt 4,8 Milliarden 4G-Abonnements 380 Millionen 5G-Abonnements gegenüber – es sind also mehr als zehnmal so viele. Die Weichen sind gestellt und in den nächsten Jahren wird das 5G-Netz uns und unsere Gesellschaft in eine neue und spannende Zukunft katapultieren.