VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Sehnde
Montag, 27.09.2021 - 12:49 Uhr

Vater und Sohn erwarten mehrere Strafverfahren nach Kneipenbesuch

Aufn.:

SEHNDE

Wie die Polizei mitteilt, gerieten am gestrigen Sonntag, 26. September 2021, gegen 21:30 Uhr in Sehnde ein 38-Jähriger und sein minderjähriger Sohn aus Hannover in Streit mit einem 21- und 22-Jährigen aus Sehnde. "Nach dem Besuch einer Kneipe in der Peiner Straße schlugen die Hannoveraner schließlich mit Fäusten auf die Sehnder ein und verletzten diese leicht", teilt ein Polizeisprecher mit.

 

Anschließend fuhren die beiden Hannoveraner mit ihrem Auto davon. Beim Ausparken beschädigten sie hierbei noch einen geparkten BMW.

 

"Im Rahmen der Fahndung konnten die Beschuldigten unweit des Tatortes festgenommen werden. Der 38jährige stand hierbei deutlich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke. Ihm wurde daher eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Während der Sachverhaltsaufnahme beleidigte der Minderjährige die eingesetzten Beamten und es stellte sich überdies heraus, dass die Beschuldigten ihre Rechnung in der Kneipe über 53 Euro nicht beglichen hatten", so der Polizeisprecher.

 

Der Minderjährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in die Obhut des Jugendamtes übergeben. Beide Beschuldigte müssen sich nun in mehreren eingeleiteten Ermittlungsverfahren strafrechtlich verantworten.