VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgdorf
Sonntag, 19.09.2021 - 15:10 Uhr

Zweiter Saisonsieg der TSV Burgdorf II wird von schwerer Verletzung überschattet

BURGDORF

Die Freude hielt sich nach dem zweiten Saisonsieg bei der TSV Burgdorf II in Grenzen. Zwar hatten die Jungrecken dem HC Burgenland durch den 29:24 (13:6) Heimerfolg die erste Niederlage in der 3. Liga beigebracht, doch der Schreck über die schwere Verletzung von Louis Ewert war allgegenwärtig.

 

Der Rückraumspieler hatte einige Minuten zuvor zum zweiten Mal getroffen und auf 8:3 erhöht, als er ohne Einwirkung eines Gegenspielers wegrutschte und sich das Knie verdrehte. Nach längerer Unterbrechung wurde er ins Krankenhaus gebracht, eine Diagnose gibt es noch nicht.

 

Die bis dahin gut spielenden Gastgeber verloren daraufhin etwas ihre Linie, konnten aber die Führung verteidigen. Auch weil Torwart Felix Wernlein einen "Sahnetag" erwischt hatte. "Er hat sensationell gehalten", lobte Trainer Heidmar Felixson. "Nur sechs Gegentreffer in der ersten Halbzeit sprechen für ihn und unsere ganz starke Abwehr." Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste besser ins Spiel, hatten beim 17:15 (41.) den Rückstand auf nur zwei Treffer verkürzt. Doch Petar Juric, Geburtstagskind Justin Wollny und Luc Depping trafen dreimal in Folge und beruhigten mit ihren Treffern das Geschehen. Am Ende brachte die TSV ein Spiel mit schwierigem Umstand als verdienter Sieger über die Ziellinie. "Es war das erwartet schwere und harte Kampfspiel. Meine Mannschaft hat aber gut dagegengehalten. Jetzt hoffen wir das Beste für Louis", sagte Felixson nach dem zweiten doppelten Punktgewinn hintereinander.

 

Am kommenden Sonntag tritt die TSV um 17 Uhr bei Eintracht Hildesheim an.

 

TSV Burgdorf II: Wernlein, Reichenbach; Wollny (6/4), Wunsch, Depping, Ehlers (je 5), Ewert, Juric, Ayar, (je 2), Fischer, Kollmeier (je 1), Maelecke, Rohrweber.