VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgdorf
Freitag, 17.09.2021 - 12:42 Uhr

SMB-Mitglied H. Kinno empfing den Arbeitskreis "Arbeit und Wirtschaft"

Digitaler Marktplatz stößt auf große Resonanz

Ingo Willardt begrüßt die Gäste der 46. Sitzung des Stadtmarketing-Arbeitskreises "Arbeit und Wirtschaft" beim Unternehmen H. Kinno.Aufn.:

BURGDORF

Der von Ingo Willardt geleitete Arbeitskreis "Arbeit und Wirtschaft" traf sich unter großer Beteiligung seiner Mitglieder zu seiner aktuellen Sitzung beim Stadtmarketing-Mitglied H. Kinno Hoch-, Tief- und GaLabau in Hülptingsen.

 

Die Büroleiterin Katharina Kautz stellte das Dienstleistungsspektrum des von Hayati Kinno gegründeten florierenden Unternehmens vor, das 2020 sein 20-jähriges Jubiläum feierte und saisonbedingt schwankend 15 bis 20 Mitarbeiter beschäftigt. Das Spektrum der übernommenen Tätigkeiten reicht von Garten- und Landschafts- über Hoch- und Tiefbau bis zu Abrissarbeiten. Der Firmengründer kam als Flüchtling jezidischen Glaubens im Alter von 15 Jahren aus der Türkei nach Deutschland und wählte später den Weg in die Selbstständigkeit als Bauunternehmer in Burgdorf.

 

Neuer Arbeitskreis für UnternehmensgründerInnen und junge Unternehmen

Annette Wolff richtete als Sprecherin der Planungsgruppe den Fokus auf die vorgesehene Gründung eines neuen Stadtmarketing-Arbeitskreises für UnternehmensgründerInnen und junge/jung gebliebene Unternehmen. Zu dessen erster Zusammenkunft sind alle Interessierten am 28. Oktober eingeladen. Dabei stehen folgende Themenschwerpunkte auf der Agenda: Welche Möglichkeiten der Unterstützung unter anderem durch Banken und Förderprogramme gibt es für ExistenzgründerInnen? Wie findet ein Unternehmen praktikable Antworten auf die rasanten Veränderungen in der modernen Arbeitswelt (unter anderem "Coworking Spaces", "Probleme bei der digitalen Infrastruktur")? Anregungen für weitere aufzugreifende Themenaspekte nimmt die Planungsgruppe über die Stadtmarketing-Geschäftsstelle gerne entgegen.

 

Digitales Schaufenster

Thorsten Schirmer berichtete über die aktuellen Fortschritte bei der Realisierung des Projektes "Digitaler Marktplatz Burgdorf", für das voraussichtlich am 1. Dezember der Startschuss fällt. Das von Stadtmarketing, Stadtverwaltung und der Madsack-Medienagentur initiierte Projekt verfolgt das Anliegen, ein neues benutzerfreundliches Internetportal zu implementieren, das als digitales Schaufenster die stationären Händler, Dienstleister und Handwerker in Burgdorf bei der Präsentation ihrer Angebote im Internet unterstützt und somit als Marketing- und Informationsfaktor einen kaum überschätzbaren Stellenwert besitzt. Mehr als 160 Unternehmen haben bereits ihre Teilnahmebereitschaft zugesagt.

 

Hannoversche Kaffeemanufaktur expandiert

Andreas Berndt, Inhaber der Hannoverschen Kaffeemanufaktur, informierte die Teilnehmer, dass sein seit 2015 in Burgdorf ansässiges Unternehmen vor einem Jahr im Zuge dringend notwendiger Expansionsmaßnahmen neue Räumlichkeiten im ehemaligen Paketzentrum der Post in Hülptingsen bezogen hat. Dort steht für die Rösterei eine Betriebsfläche von 1000 Quadratmeter zur Verfügung. Der Standort in Heeßel bleibt weiterhin als Sitz der Verwaltung bestehen.

 

Neuer Geschäftsführer der Stadtwerke stellt sich vor 

In der Sitzung stellte sich der neue Geschäftsführer der Stadtwerke Burgdorf GmbH, Frank Jankowski-Zumbrink, vor. Der aus Wilhelmshaven stammende Diplom-Ökonom startete seine berufliche Karriere beim Preussag-Konzern. Nach verschiedenen Positionen bei den Stadtwerken in Bückeburg ab 1998 und Porta Westfalica ab 2002 übernahm er 2006 die Leitung der Stadtwerke Sehnde. Er betonte, dass es ihm im Rahmen seiner Führungsfunktion vor allem darum geht, die dynamische betriebswirtschaftliche Entwicklung der Stadtwerke Burgdorf weiter zu forcieren, die Betriebstrukturen zu straffen und für optimale Aufstellung der städtischen Energielandschaft zu sorgen.