VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Lehrte
Freitag, 17.09.2021 - 15:19 Uhr

Lust auf Demokratie machen: Jugendliche regieren im Planspiel in Lehrte mit

LEHRTE

Kommunalpolitik ist eigentlich spannend. Doch bei den meisten Jugendlichen löst sie gelangweilte Gesichter aus: uninteressant, zu kompliziert, einfach gar nicht "cool". Dabei betrifft die Politik "vor Ort" gerade den Alltag Jugendlicher sehr konkret, etwa wenn es um die Ausstattung der Schulen geht, um Jugendtreffs, Spiel- und Sportplätze oder ganz generell um Freizeitangebote für junge Leute. Wie wäre es also, wenn Jugendliche Gelegenheit hätten, mal eigene Ideen zu entwickeln und in die Kommunalpolitik einzubringen?

 

Genau das passiert in der Zeit vom 22. bis 24. September in der IGS Lehrte. Rund 80 Schüler schlüpfen im einzigartigen Demokratie-Planspiel "Pimp Your Town!" in die Rolle von Ratsmitgliedern oder begleiten das Ganze in einem Medienteam. Drei Schulklassen entwickeln ihre Ideen, beraten über Verbesserungsvorschläge, fassen diese in Anträge und treffen Entscheidungen, die später in die wirkliche Ratsarbeit der Stadt Lehrte eingehen sollen. Eine Presse-Gruppe, bestehend aus einigen Schülern der drei Klassen, macht Fotos, Interviews, dreht einen Film und erstellt ein Magazin über das Projekt.

 

Begleitet werden sie dabei vom Team des überparteilichen und gemeinnützigen Vereins Politik zum Anfassen e.V. aus Hannover, das jungen Menschen Lust auf Demokratie macht, Schülerinnen und Schüler dabei aktiv beteiligt und sie in unterschiedlichen Projekten Politik hautnah erleben lässt. Pimp Your Town! ist mehrfach ausgezeichnet und hat seit 2009 mehr als 10.000 Jugendliche begeistert. Viele ihrer Ideen sind anschließend in die Tat umgesetzt worden.

 

Pimp Your Town! Lehrte wird von örtlichen Politikern aktiv unterstützt und ist öffentlich.

 

Der Ablauf   

Am Mittwoch, 22. September, startet das Planspiel um 8:15 Uhr mit einer Begrüßung. Anschließend folgt ein Crashkurs zur Einführung in die Rats- und Kommunalpolitik. Den Schülern werden dabei Regeln und Abläufe und wichtige Begriffe der Kommunalpolitik anschaulich und unterhaltsam vermittelt. Anschließend geht es bereits zur Sache: Die Politik-Klassen werden zu "Fraktionen" und sammeln Ideen für konkrete Maßnahmen, um dann daraus Anträge zu formulieren, die im Laufe des Planspiels in Fachausschüssen beraten und abgestimmt werden - so wie in der echten Kommunalpolitik.

 

Am Donnerstag, 23. September, bekommen die jungen Menschen Unterstützung von zahlreichen echten Ratsmitgliedern. Sie bereiten als Paten die Fraktionen in neun Ausschussgruppen darauf vor, ihre Anträge überzeugend zu vertreten und Mehrheiten zu finden. Anschließend tagen dann unter Leitung von Politikern aus dem Rat die drei fiktiven Ausschüsse für Soziales, Gleichstellung und Integration, für Sport und Freizeit und für Umweltschutz und Landschaftspflege.  

 

Am Freitag, 24. September, findet dann nach den vorbereitenden Fraktionssitzungen zum Abschluss von 11:00 bis 13:30 die große fiktive Ratsversammlung statt, an der alle Schüler teilnehmen. Dort werden dann alle Anträge abschließend abgestimmt.

 

Alle Beschlüsse werden in Form einer Drucksache an die Politik übermittelt - und in einer der kommenden Sitzungen möglicherweise ganz oder teilweise umgesetzt.

 

Hintergrund: Politik und Jugendbeteiligung als spannendes Event

"Pimp Your Town!" ist ein Demokratie-Planspiel zur Kommunalpolitik, entwickelt vom Verein Politik zum Anfassen e.V. aus Hannover. Seit 2009 veranstaltet der Verein das Planspiel regelmäßig in Städten und Gemeinden. Das Prinzip: Wie in der echten Kommunalpolitik entwickeln SchülerInnen eigene Ideen und Anträge, diskutieren sie miteinander und beschließen in fiktiven Fraktions-, Ausschuss- und Ratsversammlung Dabei haben sie aus der örtlichen Kommunalpolitik PatInnen an ihrer Seite. Die Sitzungen der fiktiven Gremien werden von echten PolitikerInnen des Rates geleitet.

 

Ein zusätzlicher Schwerpunkt ist die Begleitung des Planspiels durch ein Presseteam, bei dem SchülerInnen mit Medien-Berichterstattung, Interview-, Foto- und Kameratechnik vertraut gemacht werden und einen Film und ein gedrucktes Magazin produzieren.

 

Die Ergebnisse des Planspiels werden der Politik in einer Drucksache zur Verfügung gestellt, die daraus echte Anträge entwickeln, beraten und entscheiden kann. Viele der Ideen von Jugendlichen in Pimp Your Town!-Planspielen sind so in die Tat umgesetzt worden.

 

Politik zum Anfassen e.V. ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein, der mit politischer Bildung und Medien jungen Menschen Lust auf Demokratie macht. Dabei erleben die Teilnehmer die parlamentarische Demokratie als etwas Spannendes und Wirksames.

 

In den Projekten verbinden wir politische Bildung mit Jugendbeteiligung, von der alle Beteiligten profitieren: PolitikerInnen bekommen neue Ideen aus der Lebenswelt der Jugendlichen; diese erfahren, wie sie ihre eigenen Ideen in die Politik einbringen können; LehrerInnen erleben ihre SchülerInnen ganz neu in einem sehr handlungsorientierten Bildungsprojekt.