VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgdorf
Donnerstag, 16.09.2021 - 22:45 Uhr

Handballer der TSV Burgdorf II gehen zuversichtlich ins zweite Heimspiel

BURGDORF

Zuversichtlich geht die zweite Mannschaft des Handball-Bundesligisten TSV Hannover-Burgdorf in das Drittligaduell gegen den HC Burgenland.

 

Nach dem Derbysieg bei Handball Hannover-Burgwedel am vergangenen Freitag ist das Selbstvertrauen gewachsen, im zweiten Heimspiel den ersten doppelten Punktgewinn einzufahren. "Wir müssen uns auf einen Gegner einstellen, der robust zu Werke geht", sagt Trainer Heidmar Felixson. Er hat seine Mannschaft auf eine hart arbeitende gegnerische Abwehr vorbereitet, die es gilt ins Laufen zu bringen. "Wir müssen beweglich sein und uns Lücken verschaffen", erklärt der Isländer.

 

Weh tut ihm der Ausfall von Nils Schröder, der wegen Knieproblemen weiterhin nur zuschauen kann. Dafür besteht Hoffnung bei Petar Juric: "Vor einer Woche konnte er nur in der Abwehr eingesetzt werden. Wenn alles gut läuft, könnte er am Samstag auch eine gute Alternative in unserer Offensive werden." Der HC Burgenland hat vor einem Jahr, in der abgebrochenen Saison 2020/21, in der 3. Liga debütiert.

 

In dieser Spielzeit sind die Naumburger mit einem Sieg bei Aufsteiger SV 04 Plauen-Oberlosa und einem Heimremis gegen den HSV Hannover gestartet. Zu einem Aufeinandertreffen zwischen der TSV und dem HC Burgenland ist es zuvor noch nicht gekommen. Anpfiff ist um 20 Uhr inder Sporthalle der Gudrun-Pausewang-Grundschule in der Grünefeldstraße.