VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Uetze
Mittwoch, 25.08.2021 - 17:56 Uhr

Tilman Kuban und Dirk Rentz informieren sich bei AVISTA OIL in Dollbergen

Bundestagskandidat: "moderne Schmierstoffe sind CO2-reduziert"

Tilman Kuban (links) und Dirk Rent (hinten) im Gespräch mit Marc Verführt.Aufn.:

DOLLBERGEN

Der CDU-Bundestagskandidat und Bundesvorsitzende der Jungen Union, Tilman Kuban aus Barsinghausen, und Dirk Rentz, CDU-Bürgermeisterkandidat, besuchten in Dollbergen die AVISTA OIL AG zu einem Informations- und Gedankenaustausch.

 

Geleitet wurde das Gespräch von Geschäftsführer Marc Verführt und dem Technischen Vorstand Detlef Bruhns, die anhand ihrer Raffinerie aufzeigten, wie durch die vor Ort verwirklichte Kreislaufwirtschaft im Vergleich zur konkurrierenden Primärraffination CO2 eingespart wird. Die AVISTA OIL erreiche "die quasi abfallfreie Produktion von Basisölen". Kuban sieht hier "ein Beispiel, wie mithilfe innovativer Technik der Industriestandort Deutschland und damit auch zukünftig Wohlstand in der Region gesichert werden können". Die Corona-Pandemie wurde bisher gut überstanden, was Kuban und Rentz freute, da die AVISTA OIL als größter Arbeitgeber der Gemeinde Uetze und globaler Innovationsmotor in der Gebrauchtölbranche immer für den Standort wichtig ist.

 

Tilman Kuban abschließend: "Ein Unternehmen, dass bereits lange vor der Klimadebatte nachhaltig Schmierstoffe produziert, ist ein Vorbild und sollte unterstützt werden."