VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Uetze
Dienstag, 17.08.2021 - 21:02 Uhr

Staatssekretär Feiler diskutiert mit Landwirten

Probleme werden offen benannt

Aufn.:

ELTZE

Auf Einladung und Initiative des Uetzer CDU-Vorsitzenden Dirk Rentz fand in der vergangenen Woche ein landwirtschaftliches Fachgespräch auf dem Hof von Verena und Hans-Heinrich Claus in Eltze statt.

 

Hauptgast des Vormittags war der Bundestagsabgeordnete Uwe Feiler, Staatssekretär im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft und selbst Landwirt in Havelaue in Brandenburg. Weitere besondere Gäste waren Uetzes Bürgermeister Werner Backeberg und der Landtagsabgeordnete Rainer Fredermann, Burgwedel. Inklusive der Gastgeberfamilie fanden etwa 25 Landwirte Sitzmöglichkeiten unter dem Schauer bei einem Pott Kaffee, darunter auch Anette Kobbe, Schwüblingsen.

 

Nachdem Rentz in seiner Begrüßung um ungefilterte Informationen von Feiler aber auch um Wünsche und Problemanzeigen von den Uetzer Landwirten bat, sprach Uwe Feiler zu aktuellen Themen (Düngeverordnung, Rote Gebiete, Insektenschutz, GAP und anderen).

 

Die anwesenden Landwirte machten denn auch ihrem Herzen keine Mördergrube und gaben dem Staatssekretär drei klare Forderungen aus Uetze mit auf den Weg: Klärung eines Wolfsmanagement, Förderungen für wassersparende Investitionen und Schutz vor unlauteren Handelspraktiken.

 

Abschließend wies Rentz darauf hin, dass die Uetzer Landwirtschaft bei der Förderung der Biodiversität auf gutem Wege sei: "dieser Vormittag war ein guter Termin." Darauf Staatssekretär Feiler:"Dem kann ich nur zustimmen."