VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Lehrte
Sonntag, 01.08.2021 - 15:38 Uhr

Internationales Workcamp im Antikriegshaus Sievershausen findet in diesem Jahr statt

SIEVERSHAUSEN

Nachdem im Frühjahr der Plan gefasst wurde, das Internationale Workcamp nicht wie im vergangenen Jahr ausfallen zu lassen, hat es doch bis zum Ende der letzten Juli-Woche gedauert, bis es Gewissheit werden konnte: Das Workcamp 2021 findet statt.

 

"Die wechselnden Ein- und Ausreisebestimmungen und steigende Inzidenzen im Großraum haben es bis zuletzt spannend gemacht - am Mittwoch bestand Hoffnung auf lediglich vier Teilnehmende, am Ende kamen aber noch ausreichend Geimpfte und Genesene hinzu, um mit Teilnehmenden aus Italien, Frankreich, Spanien, den Niederlanden und Deutschland in die ersten zwei Augustwochen zu gehen", so die Organisatoren. Die Ausschreibung war Pandemie-bedingt in diesem Jahr auf Europa beschränkt worden. Mit mehrfachen Tests vor Ort soll ein hohes Maß an Sicherheit vor Infektionen gewährleistet werden.

 

Das Programm umfasst, wie in der Vergangenheit, die Bereiche Theorie, Kreativität und Handwerk, außerdem gibt es wieder eine Lektion in gewaltfreier Konfliktbearbeitung. Im kreativen wollen sich die Teilnehmenden mit den Strategischen Entwicklungszielen der Vereinten Nationen auseinandersetzen, auch ein Besuch der Gedenkstätte Bergen-Belsen steht auf dem Programm, dieses Mal unter der Leitung von Moritz Thies, Mitarbeiter des Anne-Frank-Hauses in Oldau, das wie das Antikriegshaus ein Friedensort der hannoverschen Landeskirche ist.

 

Das Workcamp ist für das Friedenszentrum auch ein Versuch, einen Schritt zurück in Richtung "Normalität" zu gehen. Dazu gehören auch die Begegnungen der Teilnehmenden mit Menschen aus der Region beim Familienabend am 5. August und beim Abend der Begegnung in der darauffolgenden Woche am 12. August um 18:30. Das Workcamp endet am Sonntag, 15. August.

 

Weitere Informationen können im Büro des Antikriegshauses unter der Rufnummer 05175/5738 oder unter Opens window for sending emailinfo(at)antikriegshaus.de erfragt werden.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!