VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Region Hannover
Dienstag, 27.07.2021 - 15:17 Uhr

Termine und Orte für dezentrale Impfungen in Umlandkommunen stehen fest

Niederschwellige Impfangebote in KW 31 fixiert, weitere Termine folgen

Aufn.:

REGION/LEHRTE

Die dezentralen Impfangebote in den Umlandkommunen der Region Hannover haben konkrete Formen angenommen. Mitte Juli hatten Region und Landeshauptstadt bekanntgegeben, das dezentrale Impfen in Orts- und Stadtteilen weiter voranzutreiben.

 

Nun steht fest, welche Kommunen und Ortsteile in der ersten Augustwoche (31. Kalenderwoche) im Umland der Region Hannover angefahren werden. Die genauen Orte und Anfahrzeiten für die 33. Kalenderwoche teilt die Region Hannover zu gegebener Zeit gesondert mit.

 

Der "Impf-Fahrplan" für die erste August-Woche stellt sich wie folgt dar:

Kalenderwoche 31

  • Montag, 2. August 2021, 9 bis 12 Uhr: Laatzen-Mitte, Marktplatz und 14 bis 17 Uhr: Lehrte, Zuckerpassage 22 (Parkplatz Edeka Cramer)
  • Dienstag, 3. August 2021, 9 bis 12 Uhr: Seelze, Hannoversche Str. 77 und 14 bis 17 Uhr: Laatzen-Mitte, Marktplatz
  • Mittwoch, 4. August 2021, 9 bis 12 Uhr: Lehrte, Zuckerpassage 22 (Parkplatz Edeka Cramer) und 14 bis 17 Uhr: Seelze, Hannoversche Str. 77
  • Donnerstag, 5. August 2021, 9 bis 12 Uhr: Laatzen-Mitte, Marktplatz und 14 bis 17 Uhr: Lehrte, Zuckerpassage 22 (Parkplatz Edeka Cramer)
  • Freitag, 6. August 2021, 9 bis 12 Uhr: Seelze, Hannoversche Str. 77 und 14 bis 17 Uhr Laatzen-Mitte, Marktplatz

 

Der Großraumrettungswagen der Feuerwehr wird zu den gegebenen Zeitpunkten jeweils vor Ort sein. Möglich sind dann - je nach örtlicher Begebenheit und Nachfrage - zwischen 100 und 200 tägliche Impfungen des Vakzins von Johnson & Johnson.

 

Dieter Rohrberg, Leiter der Berufsfeuerwehr Feuerwehr Hannover erklärt den Ablauf im mobilen Impfzug: "Der Großraumrettungswagen eignet sich optimal für den Impfvorgang. Wir können dort sowohl die Registrierung, als auch den Impfvorgang selbst in einem hygienisch-einwandfreiem und disktreten Umfeld gewährleisten. Man betritt den Wagen, registriert sich, bekommt seine Impfung und verlässt das Fahrzeug geimpft wieder. Unkomplizierter kann man den Impfvorgang nicht darstellen."

 

Wie bei den Quartiersimpfungen im Mai werden nach Rücksprache zwischen Region Hannover und den jeweiligen Kommunen auch Quartiersmanager sowie Sozialarbeiter vor Ort sein. Auch Dolmetscher stehen gegebenenfalls bereit.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!