VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Region Hannover
Freitag, 09.07.2021 - 19:15 Uhr

Riesenerfolg: Schon 1.000 Führerscheine abgegeben

Pilotprojekt "Fahrschein statt Führerschein" ist seit April am Start

REGION

Gerade erst Ende Mai konnte der GVH (Großraum-Verkehr Hannover) die 500. Abgabe eines Führerscheins vermelden. Jetzt sind es bereits über 1.000. "Diese Resonanz hätten wir nicht erwartet. Das ist ein tolles Ergebnis in relativ kurzer Zeit", freut sich der GVH Geschäftsführer und Verkehrsdezernent der Region Hannover, Ulf-Birger Franz.

 

Seit Anfang April haben Seniorinnen und Senioren die Möglichkeit, ihren Führerschein im Kundenzentrum des GVH abzugeben. Dafür gibt es im Gegenzug ein Jahr lang freie Fahrt mit Bussen, Bahnen und Zügen in der gesamten Region Hannover - anders gesagt, die Teilnehmenden erhalten die beliebte Seniorennetzkarte für 12 Monate kostenlos.

 

"Wir führen mit dieser Aktion Personengruppen an den Öffentlichen Nahverkehr heran, die wir sonst kaum erreicht hätten", betont Franz. Tatsächlich sind etwa 72 Prozent derjenigen, die ihren Führerschein abgegeben haben, bislang nicht Abonnenten des Verkehrsverbundes gewesen.

 

"Mit der Aktion zeigen wir, dass es gelingt, kreative Ideen schnell umzusetzen. Wenn wir Autofahrende zu Nutzern von Bus und Bahn machen können, dann ist das außerdem ein Beitrag zur Verkehrswende und zum aktiven Klimaschutz. Das Ende der Fahnenstange ist ja außerdem noch nicht erreicht. Wir haben noch Luft nach oben", gibt sich Franz optimistisch.

 

Die Aktion dauert noch bis Mitte November 2022. Es gibt also noch reichlich Zeit, teilzunehmen.

 

Mitmachen kann bei der Aktion, wer die Nutzungsbedingungen für die Seniorennetzkarte erfüllt. Personen also, die mindestens 60 Jahre alt sind und eine Altersrente bezihungsweise eine volle Erwerbminderungsrente beziehen oder die sich in der Freizeitphase ihrer Altersteilzeit befinden. Die Teilnehmenden müssen einen Führerschein besitzen und sich verpflichten, diesen dauerhaft abgeben zu wollen.

 

Bis jetzt haben sich 792 Frauen und 208 Männer beteiligt. Die Altersstruktur sieht wie folgt aus:

  • 85 Personen unter 70 Jahre
  • 915 Personen über 70 Jahre

 

684 der "Abgebenden" haben ihren Wohnsitz in der Stadt Hannover, 316 verteilen sich auf die Kommunen im Umland.

 

Um die Kontaktzeiten im GVH Kundenzentrum, Karmarschstraße 30/32 in Hannover, zu minimieren, bittet der GVH darum, die Verzichtserklärung möglichst schon vor dem dortigen Besuch auf der Internetseite des Verkehrsverbundes (Opens external link in new windowwww.gvh.de) herunterzuladen und ausgefüllt mitzubringen.

 

Wer die Seniorennetzkarte ohne Führerscheinabgabe bekommen möchte, der zahlt lediglich 30 Euro im Monat (im Abo sogar nur 25,50 Euro) Damit können Fahrgäste in der ganzen Region in allen Zonen und zu allen Zeiten mobil sein.