Burgdorf
Donnerstag, 08.07.2021 - 19:28 Uhr

Holger Heise gewinnt "Familie Henne-Pokal"

Holger Heise nimmt den Pokal und die Glückwünsche von Schießsportleiterin Anja Piel entgegen.Aufn.:

BURGDORF

Seit Anfang Juni ist es nun wieder möglich, Sport auf den Ständen der Burgdorfer Schützengesellschaft zu betreiben. Und so war es auch Zeit für den ersten Wettbewerb.

 

Im vergangenen Jahr musste das Schießen um den "Familie Henne-Pokal" ausfallen. Mehr als 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Korporationen der Burgdorfer Schützengesellschaft hatten sich im Schützenheim eingefunden, um in diesem Jahr wieder eine Siegerin beziehungsweise einen Sieger bei diesem Wanderpreis zu ermitteln. Der riesige Glashumpen wurde vor 28 Jahren vom damaligen Wirte-Ehepaar Henne anlässlich des 400-jährigen Jubiläums der Burgdorfer Schützengesellschaft von 1593 e.V. gestiftet worden.

 

Den Pokal konnte in diesem Jahr gewinnen, wer mit drei Schuss am nächsten an insgesamt 428 Teiler heranreicht - 400 Jahre plus 28 Jahre. Besser zählt nicht, nur Ergebnisse größer 428 kamen in die Wertung. Dem Ziel am nächsten kam Holger Heise vom Junggesellencorps, der 441,3 Teiler erzielte. Mario Beck vom Sportpistolencorps, der die jüngste Auflage des Schießens vor zwei Jahren gewonnen hatte, wurde Zweiter (455,2 Teiler). Auf dem dritten Platz landete Finn-Luca Bähre von den Jungschützen (464,7 Teiler).